imWatch One: Smartwatch mit Dual-Core, SIM-Kartenslot und Farbdisplay

imwatch one

Wie soll eigentlich die perfekte Smartwatch aussehen bzw. was soll sie können? Da sind wir uns alle bestimmt einig, möglichst viel Akkuleistung sollte drin sein. Eine Smartwatch möchte ich nicht jeden Tag wie das Smartphone an den Strom hängen müssen, sondern höchstens einmal je Woche. Das wird mit der imWatch One aber wohl nicht möglich sein, denn diese chinesische Smartwatch hat es faustdick hinter den Ohren, zu dick.

So kommt hier ein 1,54 Zoll Display zum Einsatz, welches 240 x 240 Pixel auflöst und natürlich in Farbe ist. Selbst eine zwei Megapixel Kamera ist in dieser Smartwatch verbaut und als Antrieb kommt ein Dual-Core-Prozessor zum Einsatz. Neben WLAN und Bluetooth verfügt die Smartwatch One sogar über einen Platz für eine SIM-Karte. Der integrierte Akku ist mit 500 mAh sicherlich recht groß für eine Uhr, dürfte aber nicht lange halten.

Die imWatch One ist das perfekte Beispiel dafür, wie eine Smartwatch nicht ausgestattet sein sollte. Sie hat zu viel und kann zu viel. Eigentlich ist eine Smartwatch nur als erweitertes Display für das Smartphone sinnvoll, mehr sollte eine derartige Uhr meines Erachtens gar nicht können. Oder wie seht ihr das?

[asa_collection items=1, type=random]Gadgets[/asa_collection]

(via Engadget)

Kommentare