Sony hat für Smartphones eine neue Kamera vorgestellt, vielleicht sogar den Sensor für die nächste Xperia Z6-Serie. IMX318 heißt das gute Stück, welches wir womöglich in einigen Geräten in der kommenden Zeit finden werden (Produktion läuft ab Mai). Die Auflösung des 1/2.6″ großen Sensors liegt bei 22,5 MP, doch die Besonderheiten liegen natürlich wiedermal ganz […]

Sony hat für Smartphones eine neue Kamera vorgestellt, vielleicht sogar den Sensor für die nächste Xperia Z6-Serie. IMX318 heißt das gute Stück, welches wir womöglich in einigen Geräten in der kommenden Zeit finden werden (Produktion läuft ab Mai). Die Auflösung des 1/2.6″ großen Sensors liegt bei 22,5 MP, doch die Besonderheiten liegen natürlich wiedermal ganz woanders. Bilder werden nämlich über drei Achsen elektronisch stabilisiert, sodass Videos auffallend ruhig aufgezeichnet werden können.

Interessant ist, dass die Pixel zum Vorgänger aus der Xperia Z5-Serie sogar kleiner geworden sind. Das liegt an der verbesserten Fertigungstechnologie, die eine deutlich effektivere Lichtaufnahme ermöglicht und Rauschen verhindert. Sony empfiehlt den neuen Sensor für Smartphones, welche eine spürbar verbesserte Kamera integriert haben sollen. Dazu dürften die Xperia Z6-Smartphones gehören.

Der Hybrid-Autofokus sorgt für eine extrem schnelle Fokussierung (o,03 sec), ähnlich wie wir das schon von einigen Geräten aus dem letzten Jahr kennen. Ihr seht, Smartphone-Kameras können weiter verbessert werden, ohne dass dafür wie früher die Auflösung fürs Marketing gesteigert werden müsste.

(via Xperia Blog)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.