Sony hatte in den letzten Jahren an nahezu alle großen Hersteller gute Kamerasensoren geliefert, dazu gehörte auch der IMX586 mit einer Auflösung von maximal 48 MP. Wir haben diesen und ähnliche Kamerasensoren in einigen Android-Smartphones verschiedenster Hersteller gesehen. Nun kündigen die Japaner an, den Nachfolger für die Smartphones des kommenden Jahres vorzubereiten und auch schon […]

Sony hatte in den letzten Jahren an nahezu alle großen Hersteller gute Kamerasensoren geliefert, dazu gehörte auch der IMX586 mit einer Auflösung von maximal 48 MP. Wir haben diesen und ähnliche Kamerasensoren in einigen Android-Smartphones verschiedenster Hersteller gesehen. Nun kündigen die Japaner an, den Nachfolger für die Smartphones des kommenden Jahres vorzubereiten und auch schon bald vorstellen zu wollen – das wichtigste Geheimnis bleibt aber noch verhüllt.

Ich seh‘ den Sternenhimmel

Auf den IMX586 folgt der IMX686, das scheint soweit bekannt und auch ziemlich logisch. Es gibt noch keine technischen Daten, in einem Video demonstrierte der Hersteller aber bereits ein paar Fotoaufnahmen. Möglich wird zum Beispiel die sogenannte Astrofotografie, mit der wir den Sternenhimmel fotografieren können. Möglich wird das wohl durch eine optische Bildstabilisierung, bei aktuellen Smartphones kommt man dennoch nicht um ein Stativ herum.

Kann man jetzt viel oder nicht so viel von halten. Die ersten Fotos sehen ganz vernünftig aus, sagen aber noch nicht allzu viel aus. Warten wir mal auf alltägliche Aufnahmen aus „normalen“ Smartphones. (GSMArena)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.