Folge uns

Android

In Jelly Bean kann Apps der Zugriff auf den Datenspeicher verweigert werden

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

usb-speicher schuetzen

Mehr Sicherheit wird immer gefordert, vor allem jetzt auch auf Smartphones und Tablets, da wir inzwischen auch auf diesen Geräten nicht mehr weniger sensible Daten mit uns herumtragen, als wir etwa auf den heimischen Computern haben. Diese Daten sind in der Regel auf dem Datenspeicher abgelegt (intern und extern), auf welchen bisher Apps einen mehr oder weniger uneingeschränkten Zugriff herstellen konnten. Doch ab Android Jelly Bean ändert sich das, denn hier finden wir in den Entwickleroptionen eine kleine aber feine neue Funktion, welche auf Wunsch mit nur einem Klick aktiviert werden kann.

USB-Speicher schützen ist der Punkt, der für ein wenig mehr Sicherheit sorgt und euch ermöglicht, dass der Zugriff von Apps auf den Datenspeicher bestätigt werden muss. Eine weitere gute Erweiterung, welche Google da in Android integriert hat, die sicherlich einigen Nutzern sehr willkommen ist. [via]

4 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

4 Comments

  1. Piere Wöhl

    1. Juli 2012 at 20:06

    Ein Nachteil ist das ein normalnutzer nie was in den Entwicklereinstellungen suchen würde. Und dass wäre vielleicht besser wenn Android beim einrichten, nach dieser Funktion fragt, ob sie aktiviert werden soll.

    • noeler

      2. Juli 2012 at 12:44

      Dann klickt jeder auf "verbieten" und verteil dann 1* Punkte bei Play Store weil Apps da drauf zugreifen wollen, obwohl sie es von der Funktion her muessen.

      Ich sach nut 1* Bewertung von Telefonapps, weil diese auf die Kontakte zugreifen Oo

  2. bugfrisch

    2. Juli 2012 at 09:37

    kann man das programmatisch dauerhaft verbieten? also den datenzugriff?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.