Wer noch vor Mitte des Jahres einen frischen DSL-Vertrag bei der Telekom abgeschlossen hatte, wird von der kommenden Drosselung wahrscheinlich nicht betroffen sein. Doch unabhängig davon, ob man in Zukunft auch am Festanschluss ab einem bestimmten Datenverbrauch gedrosselt wird oder nicht, geht uns das Thema alle etwas an. Eine Infografik unserer Kollegen zeigt die aktuellsten […]

Wer noch vor Mitte des Jahres einen frischen DSL-Vertrag bei der Telekom abgeschlossen hatte, wird von der kommenden Drosselung wahrscheinlich nicht betroffen sein. Doch unabhängig davon, ob man in Zukunft auch am Festanschluss ab einem bestimmten Datenverbrauch gedrosselt wird oder nicht, geht uns das Thema alle etwas an. Eine Infografik unserer Kollegen zeigt die aktuellsten Infos zu DSL bei der Telekom und die Folgen der zukünftigen Drosselung sowie aktuelle Ergebnisse aus Umfragen.

So wären laut aktueller Umfragen 43 Prozent der Kunden mit DSL 16.000 von einer Drosselung ab 75 Gigabyte betroffen, 83 Prozent der Befragten sind deshalb bereit ihren Provider zu wechseln. Lediglich 1 Prozent der Befragten wäre bereit ihr Inklusivvolumen gegen weitere Kosten aufzustocken, wenn das nötig wäre, nur 7 Prozent der Befragten geht die Drosselung am Allerwertesten vorbei. Auch nur 7 Prozent der Befragten wären für eine volle Flatrate bereit mehr zu zahlen.

Mit Sicherheit können wir heute schon sagen, dass in 2016 dann definitiv mehr Kunden von der Drosselung betroffen wären, denn bis dahin sind Streaming-Dienste durchaus Standard digitale Medien zu konsumieren.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Tablets[/asa_collection]

(via vdsl-Tarifvergleich)

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.