• Die Galaxy S22-Serie von Samsung ist jetzt offiziell.
  • Die regulären Modelle erinnern an ihre Vorgänger.
  • Nur wichtige Punkte haben sich merklich verändert.

Samsung hat seine neuen Smartphones der S22-Serie nur behutsam verändert und weiterentwickelt. Nicht nur optisch erinnern beide Geräte ohne S-Pen stark an die Vorgänger. Samsung bewirbt eher ein paar der kleineren Neuerungen, wie zum Beispiel die bessere Nachtfotografie. 23 Prozent größer ist der Bildsensor, allein das bringt Vorteile mit sich. Der erste 4 nm Prozessor in einem Samsung-Telefon soll außerdem für mehr Effizienz und Leistung sorgen.

Samsung Galaxy S22-Serie: Logische Weiterentwicklung

Die folgende Infografik verrät alle weiteren wichtigen Details zu den neuen Modellen, darunter das nur noch 6,1 Zoll große Display des regulären Galaxy S22:

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Nehmen Sie an der Konversation teil

1 Kommentar

  1. Bin zwar kein riesen Samsung Fan, aber endlich Mal wieder ein Hersteller der den Größenwahn umkehrt und wieder ein handliches Smartphone baut.
    Das ganze jetzt bitte noch in der erschwinglichen Mittelklasse und ich kehre zu euch zurück.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar
Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.