Inoffizielles Patch bringt Performance-Boost für Nexus 4, Nexus 5 und Co.

Qualcomm Snapdragon Logo

Ein Rätsel der letzten Monate ist zwar nicht gelöst, doch mit einem Patch lässt sich nun auch beispielsweise das Nexus 4 etwas beschleunigen, welches komischerweise meist in Benchmarks nicht mit Geräten der gleichen Plattform mithalten konnte.

Qualcomm Snapdragon Logo

Da kauft man sich das Top-Smartphone von Google mit Stock-Android und kann in Benchmarks nicht mit Geräten mithalten, welche die gleiche Plattform bieten. Ziemlich enttäuschend, denn so war es vor allem beim Nexus 4, doch auch das Nexus 5 reißt uns nicht gerade vom Hocker.

Mit einem inoffiziellen Patch kann man jetzt optimierte Libraries einspielen, die einige Qualcomm-Geräte befeuern. Nutzbar mit allen Geräten, die einen Prozessor mit Krait-Kernen besitzen und mit einem AOSP-ROM laufen. Nicht-Nexus-Geräte mit Stock-Android beispielsweise können den Patch nicht installieren.

Wer sich für eine kleine Leitungssteigerung interessiert, bekommt alle Infos in diesem Thread. Wirklich aufmerksam und bestenfalls vorher einmal komplett durchlesen. Ihr seid für etwaige Schäden am Gerät selbst verantwortlich, geht also mit Bedacht und nüchtern an die Sache.

[asa]B00EOBV10Y[/asa]

(via Reddit)

  • DerWeise

    Ich habe den Thread nicht gelesen ABER das Nexus 5 ist das gefühlt schnellste Gerät, dass ich jemals hatte (und ja ich hatte auch neue Top Geräte wie das LG G2). Nur weil Google seinen Prozessor auch in Benchmarks korrekt runter drosselt um nicht zu überhitzen heißt das nicht, dass alle anderen schneller sind. Es wurde ja mehrmals nachgewiesen, dass alle Hersteller bei den Benchmarks extrem schummeln und die CPU bei voller Leistung ackern lassen – obwohl sie das im realen Betrieb niemals machen würden.

    • Das man es bei normaler Nutzung kaum noch beschleunigen kann, dürfte die meisten ja wissen, es bringt dann eher was beim Nexus 4.