Instagram für Android bekommt einen neuen Offline-Modus spendiert, wurde jetzt auf der Entwicklerkonferenz von Facebook angekündigt. Wie jetzt? Offline, wie soll das denn gehen? Ganz einfach, die Instagram-App lädt Inhalte quasi schon vor, sodass sie für den Nutzer beim Öffnen der App sofort verfügbar sind. Natürlich hat das dann auch den Vorteil, Inhalte bei gerade nicht zur Verfügung stehenden Internetverbindung trotzdem betrachten zu können.

Aber nicht nur das, man wird auch offline kommentieren, liken, Leute entfolgen und Inhalte speichern können. Synchronisiert werden eure Aktivitäten natürlich sobald wieder Internet bereitsteht. Zunächst ist ausschließlich vom Feed die Rede, die Instagram Stories werden von dieser Neuerung also noch nicht profitieren. Sichtbar werden ebenso Profile sein, die zuvor einmal besucht worden sind und der Erkunden-Tab stellt zumindest den zuletzt aktualisierten Zustand dar.

Hauptsächlich sind diese Neuerungen natürlich in den Entwicklungsmärkten nützlich, wo das Internet mobil noch nicht sonderlich gut ausgebaut und daher kaum ständig zur Verfügung steht. Verfügbar sollen die Neuerungen bereits sein, interpretiert man die Aussagen richtig.

Mangels Changelog ist nicht klar, ob das zum 19. April veröffentlichte Update der Android-App bereits mit den Offline-Funktionen zusammenhängt.

[via TechCrunch]