Eine wichtige Eigenschaft des Internets: Alles ist jederzeit und völlig ortsunabhängig auf jedem Gerät verfügbar. Zumindest, solange die Server der jeweiligen Webseite auch erreichbar sind. Immer mal wieder kommt es allerdings zu Ausfällen, die alle oder zumindest einen Großteil der Nutzer betreffen. Allerdings kannst du nachprüfen, ob das Problem auf deiner Seite oder auf der des Anbieters liegt. Dafür gibt es verschiedene Optionen.

Google und Co.

Die wohl naheliegendste: Gebe den Begriff in die Suchmaschine deiner Wahl mit dem Zusatz „down“ ein. Ein ganz aktuelles Beispiel: Instagram. Zahlreiche Medien von der ganzen Welt berichten über den derzeitigen Ausfall. Das ist schonmal ein guter Anhaltspunkt dafür, dass du mit dem Problem nicht allein bist, falls du vergeblich versuchst, auf das Soziale Netzwerk zuzugreifen.

allestoerungen.de

Auch immer einen Besuch wert und meistens in den Suchergebnissen sowieso ganz oben: allestoerungen.de. Das Portal sammelt Störungsmeldungen von Nutzern und stellt diese sogar auf einer Karte dar. So kannst du schnell ausmachen, ob das Problem global besteht oder vielleicht nur lokale Auswirkungen hat. Machst du selbst eine Begegnung mit einem Ausfall eines bestimmten Services, kannst du diese hier melden und andere Nutzer darüber informieren. Manchmal wird hier schon ersichtlich, dass nicht nur die Server von einem Anbieter, sondern zusammenhängende Strukturen nicht ihre Aufgabe verrichten können.

downforeveryoneorjustme.com

Last but not least: isup.me. Die URL ist eine Kurzform von downforeveryoneorjustme.com und besonders einfach zu benutzen, da sie lediglich vor die eigentliche URL, auf die du zugreifen möchtest, gepackt werden muss. Um zu prüfen, ob Instagram gerade für jeden oder eben nur für dich down ist, besuchst du also isup.me/instagram.com. Eine Kommentarspalte liefert zudem manchmal hilfreiche Hinweise von anderen betroffenen Nutzern oder gibt dir zumindest das Gefühl, nicht ganz allein zu sein.

Ich hoffe, das hat euch ein kleines Stückchen schlauer gemacht. Falls ihr noch einen guten Tipp habt, freue ich mich auf einen Hinweis in den Kommentaren!

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.