Instagram für Android: Über eine Million Downloads am ersten Tag

Instagram Android

Instagram AndroidEs gibt zwar schon seit längerer Zeit sehr gut Alternativen zu Instagram für Android, ein sehr gutes Beispiel ist Picplz, dennoch wurde die App offenbar heiß erwartet, zumindest können wir das den Downloadzahlen entnehmen. So wurde Instagram gestern in den Play Store entlassen, also aktuell noch vor weniger als 24 Stunden, und konnte seither bereits über eine Million Downloads verzeichnen. Das dürfte durchaus für den Erfolg von Instagram sprechen und zugleich anderen Entwicklern zeigen, dass einige beliebte iOS-Apps auch auf anderen Plattformen sehr gefragt sind.

Derzeit soll es um die 2000 Neuregistrierungen je Minute geben, was in meinen Augen extrem beeindruckend ist. Wer gerne Fotos mit dem Smartphone schießt und diese nicht nur über seine Netzwerke teilt, sondern eben auch mit hübschen Filtereffekten versehen möchte, der kommt an einem Test von Instagram fast nicht vorbei. Zumal die App auch sehr gelungen ist und bereits schon erstes Bugfix-Update heute erhielt. Im Video am Ende des Artikels hatte ich Instagram kurz vorgestellt. Mich findet ihr bei Instagram mit dem Nickname „dennyfischer“. [via]

[button link=“https://play.google.com/store/apps/details?id=com.instagram.android&feature=search_result#?t=W251bGwsMSwxLDEsImNvbS5pbnN0YWdyYW0uYW5kcm9pZCJd“ bg_color=“grey“ window=“yes“]Instagram im Play Store[/button]

[youtube cnzu3g39-xU]

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

  • quiesel

    gibt aber leider noch wenige filter – meiner meinung nach… kenne zwar die iOS app nich so auswendig wie jetztt manch anderer, aber ich glaube da sind mehr zur verfügung, oder?
    unabhängig davon gibts andere apps mit mehreren filtern, also wäre ne erweiterung doch wünschenswert :)

  • Harry Amend

    Ich weis immer nicht für was man ein Netzwerk für Bilder braucht und finde es total überflüssig. Bilder macht man um einen Moment fest zu halten meist im privaten Gebrauch und sie nicht durch Fremde irgendwie zugänglich oder gar bewerten zulassen. Private Personen denen man die Bilder zeigen möchte nehme ich mit Sicherheit kein Bilder Netzwerk.

    • Keine Frage, die Nutzung ist ja einem selbst überlassen, wie bei allen anderen Dingen à la Facebook und Co. auch.

      • Harry Amend

        Ja schon aber ein Bilder Netzwerk finde ich persönlich jetzt noch überflüssiger.