Während lange Zeit ein mobiles Endgerät zum Schauen von Instagram-Livestreams nötig war, hat sich das vor Kurzem geändert.

Angesichts der Corona-Krise ist digitales Entertainment wichtiger denn je. Livestreams erfahren gerade mal wieder eine Hochphase und Instagram ist als Plattform mit seiner tiefen Integration von Community-Features da eine hervorragende Plattform. Bislang waren die Insta-Streams allerdings nur auf mobilen Endgeräten abrufbar, die auch zum Senden erforderlich sind.

Das hat sich allerdings kürzlich geändert, wie unter anderem Engadget berichtet. Livestreams bei Instagram lassen sich nun nämlich auch über den Browser anschauen. Zum Streamen selbst gibt es allerdings noch keine Möglichkeit über das Web-Instagram.

Streams über den Browser zu schauen könnte sich vor allem als nützlich erweisen, wenn man sich gleichzeitig im Chat beteiligen möchte. Der Verlauf wandert am Desktop nämlich neben den Stream und verdeckt so keine Inhalte des Videos mehr. Wie das aussieht, seht ihr zum Beispiel bei Androidpolice.

Jonathan Kemper

Studiert Technikjournalismus, bloggt über Smartphones, Apps und Gadgets, seit 2018 mit regelmäßigen News und ausführlichen Testberichten bei SmartDroid.de an Bord.