Folge uns

News

Internetgeschwindigkeit: Deutschland rutscht weiter ab im internationalen Vergleich

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Vor einem Vierteljahr hatten wir zuletzt über die damaligen Zahlen berichtet, welche zur durchschnittlichen Internetgeschwindigkeit für die verschiedenen Staaten angegeben werden. Damals wie heute stammen die Zahlen von Akamai, sei geben also ein gewohntes Bild wieder. In Deutschland surft man durchschnittlich am Festanschluss mit unter 10 Mbit/s, während in Südkorea mit über 25 Mbit/s im Netz gesurft wird. Ein krasser Unterschied und Deutschland rutscht im Vergleich immer weiter ab. Während vor ein paar Monaten immerhin Platz 26 erreicht wurde, stehen wir nun nur noch auf Platz 31. Ich selbst surfe ziemlich stadtnah mit knapp über 10 Mbit/s, wie siehts bei euch aus?

2015-01-12 16_24_51

(via Statista)

13 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

13 Comments

  1. Conny

    12. Januar 2015 at 17:10

    Also ich bin zufrieden: http://www.speedtest.net/my-result/4053690020
    Ist halt nur der Uni Rechner.. ;-)

  2. Christoph

    12. Januar 2015 at 18:38

    Ich komme auf 100 MBit down und 6 MBit up(laut Vertrag) . Den download schaffe ich meist nicht zu 100% eher 90-95 % aber das ist Ok. 3 Geräte können zeitgleich aus dem Netz ein Film abspielen. Das reicht dann. Upload ist immer zu 100% verfügbar

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      12. Januar 2015 at 18:49

      Joa, würde ich Kabel umsteigen, wäre das auch möglich, nur hier in der Straße mit 5% des versprochenen Speeds

  3. dayoo

    12. Januar 2015 at 18:55

    100 Mbit down / 12Mbit up – auf dem Land in einer Kleinstadt. Bin recht zufrieden.

  4. split

    12. Januar 2015 at 21:03

    Absolut unzufrieden. Mitten im Ruhrgebiet, Luftlinie 1km gibts 25mbit, ich krieche mit prähistorischen 3mbit down durch das Internet. Vom Upload ganz zu schweigen.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      12. Januar 2015 at 22:37

      So ging es mir bis vor einem Jahr.

  5. Markus Eyrich

    13. Januar 2015 at 13:26

    50 Mbit down / 10 Mbit up. VDSL Telekom. Das allerdings in einer kleinen 800 Seelen Gemeinde, da wir einfach den EU-Zuschuss genutzt haben und damit zur Telekom sind, hat funktioniert. Es gibt schon Mittel und Wege mittlerweile.

  6. Sebi Jarema

    14. Januar 2015 at 14:59

    Ich zahle 100 CHF/80 Euro im Monat und surfe mit 1 Gbit pro Sekunde #Schweiz :)

    Ich denke das grosse Problem bei euch ist das es einfach zu wenig Personen gibt die schnelles Internet wollen oder die meisten können nicht genug zahlen :(

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      14. Januar 2015 at 15:22

      wollen und zahlen können? Für 30 Euro oder weniger gibt es 10 Mbit/s oder deutlich mehr, daran dürfte es nicht liegen.

    • Sebi Jarema

      14. Januar 2015 at 15:50

      Ach dann sind eure Anbieter einfach sch**se :(
      Ihr tut mir echt leid :'(

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      14. Januar 2015 at 15:53

      Der generelle Ausbau der Netze lässt arg zu Wünschen übrig. Ist DSL zu langsam, gibt es Kabelanbieter, die dann allerdings zu stark überrannt werden. Habe ich bei mir in der Stadt. Ich könnte in meiner Straße 100 Mbit/s buchen, hätte aber in Stoßzeiten vielleicht 1 Mbit/s oder ständig Abbrüche.

    • Sebi Jarema

      14. Januar 2015 at 15:58

      Ach wenn das bei uns so wäre ich glaube wir würden auf die Strassen demonstrieren gehen #TrueDemokratie ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.