Apple hat in diesem Jahr die Größe des iPhone-Displays mit einem großen Sprung an die Konkurrenz angepasst, das normale iPhone 6 hat nun eine Diagonale von 4,7″ (vorher 4″) und das große iPhone Plus bedient mit 5,5″ sogar die bisherigen Phablet-Käufer. Vorher konnte man eigentlich nicht absehen, wie diese krasse Veränderung angenommen wird, doch jetzt […]

Apple hat in diesem Jahr die Größe des iPhone-Displays mit einem großen Sprung an die Konkurrenz angepasst, das normale iPhone 6 hat nun eine Diagonale von 4,7″ (vorher 4″) und das große iPhone Plus bedient mit 5,5″ sogar die bisherigen Phablet-Käufer. Vorher konnte man eigentlich nicht absehen, wie diese krasse Veränderung angenommen wird, doch jetzt hat Apple erste Zahlen veröffentlicht. Und natürlich stellte der Konzern erneut einen neuen Rekord auf. In den ersten 24 Stunden konnte Apple über 4 Millionen Smartphones verkaufen.

Leider verrät man nicht den Anteil des iPhone 6 Plus an diesen Verkäufen, doch ein Löwenanteil wirds wohl nicht gewesen sein. Sicher gibt es jetzt viele Leute wie mich, für die das iPhone jetzt mit einem größeren Display und diversen iOS-Veränderungen wieder interessanter geworden ist. Klar ist aber auch, dass die großen Displays von um die 5″ offenbar tatsächlich sehr gefragt sein müssen.

Wahnsinnig kompakt ist das iPhone 6 aber nicht, wie der Vergleich dank Versus mit dem Samsung Galaxy S5 (ist 0,4″ größer) zeigt.

(via Apple, Engadget)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.