Folge uns

Allgemein

iPhone vs. Android: Die Preisentwicklung der letzten Jahre

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Auch wenn man Android nicht mit dem iPhone vergleichen kann, so ist wohl dennoch ganz interessant, welche deutlichen Unterschiede es teilweise gibt. Eine neue Infografik zeigt nun die Entwicklung des Preises der beiden Systeme in den vergangenen drei Jahren.

Während das iPhone im weltweiten Schnitt nur um ca. 50 Dollar in den vergangenen Jahren günstiger wurde, haben die vielen günstigen Android-Geräte den weltweiten durchschnittlich bezahlten Kaufpreis doch mit ca. 165 Euro wesentlich deutlicher senken können.

Im Schnitt liegt aktuell der Unterschied beim Kaufpreis eines iPhones im Vergleich zu den Android-Smartphones bei satten 374 Dollar.

Ist für uns Kunden allerdings nicht wirklich schlimm, denn wir profitieren von dieser Preisentwicklung, weil es immer mehr attraktive Geräte zu richtig guten Preisen gibt.

Für gute Android-Smartphones muss man heute nicht mehr 500 Euro oder mehr hinlegen, 169 Euro können wie beim Moto G schon reichen.

[asa]B00GJG0Q0I[/asa]

(via Statista)

9 Kommentare

9 Comments

  1. Le Brrrrr

    17. Februar 2014 at 11:43

    Ich dachte der Preis zieht an wegen der vielen Prämiummodelle. Ist der Preis von 2013 mit dem Iphone 5c berechnet oder nicht? Ansonsten würde mich der Preisrückang wundern.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      17. Februar 2014 at 11:59

      Der Preis entwickelt sich der Masse doch eher nach unten. Märkte wie Indien, China usw. wachsen, da sind die Geräte ja eher günstig bis billig.

      • its me

        17. Februar 2014 at 12:04

        Dagegen stehen allerdings die hochpreisigen Länder (in der Türkei sind bsp. iPhones teurer als in DE).

        Ps. was gibts eigentlich neues von Flappy Bird?

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        17. Februar 2014 at 12:28

        Naja, aber das spricht ja bei den iPhones dafür, dass der Preis im Prinzip so gut wie gar nicht sinkt?!

      • its me

        17. Februar 2014 at 12:50

        Das war nicht auf den Werterhalt bezogen, sondern auf den Startpreis.
        „Märkte wie Indien, China usw. wachsen, da sind die Geräte ja eher günstig bis billig.“ -> deshalb der Hinweis das es auch hochpreisige Länder gibt.
        Oder war dein Kommentar auf Android bezogen?

      • Denny Fischer

        Denny Fischer

        17. Februar 2014 at 13:19

        Ich meinte Android, weil da ja der Preis besonders abdriftet.

      • its me

        17. Februar 2014 at 14:11

        Ah ok, hab ich dann falsch verstanden. Bei Android triffts natürlich zu (siehe Preisbrecher Nexus 4 / 5, Moto G, Wiko Geräte etc.).

  2. heike1975

    17. Februar 2014 at 16:26

    Interessante Skalendarstellung… Das ist dezent irreführend ;)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt