Folge uns

Marktgeschehen

Jedes 100. verkaufte Smartphone war ein Nokia im Q4 ’17

Jonathan Kemper

Veröffentlicht

am

Nokia Header

Der Name Nokia hat letztes Jahr eine ganz andere Wahrnehmung gewonnen, als es jahrzehntelang der Fall war. Das liegt natürlich am Landsmann HMD Global, der die Lizenz für die Nokia-Smartphones gekauft hat. Und das hat sich offenbar ausgezahlt: Im vierten Quartal 2017 konnte man einen globalen Marktanteil von einem Prozent erreichen.

Das klingt jetzt erstmal nicht nach viel. Doch ist das das Ergebnis eines stetigen Wachstums. Los ging es für HMD Global mit dem Nokia 6, das man nur in China rund 100.000 Mal verkauft hatte. Es folgten allerdings noch fünf weitere Smartphones das Jahr über, und die haben es über die ganze Welt geschafft. Nach dem vernachlässigbaren ersten Quartal waren es im zweiten schon 1,4 Millionen, im dritten 2,8 Millionen und im vierten schließlich 4,15 Millionen.

Damit steht man auf einer Stufe mit dem chinesischen Hersteller Meizu, der mit 4,2 Millionen und einem Prozent auf dem zehnten Platz der internationalen Weltrangliste posiert. Die Kollegen von NokiaMob haben den Verlauf sogar einmal visualisiert und versucht, ihn mit dem ersten Verkaufsjahr von Nokia Lumia und dem Apple iPhone in Kontext zu setzen.

Natürlich muss man bedenken, dass der Smartphonemarkt damals insgesamt noch ganz anders aussah und schlichtweg auch die Kaufkraft dafür nicht da war. Dennoch gibt es einen guten Eindruck von dem, was wir dieses Jahr von Nokia unter den Fittichen von HMD Global erwarten können.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.