Erst war es noch ein Gerücht, jetzt hat Microsoft aber nachgelegt und die Unterstützung von Android-Apps unter Windows 10 offiziell bestätigt. Allerdings werden Apps nicht einfach verfügbar sein, sondern Entwickler sind gefordert mittels Entwickler-Kits entsprechende Veränderungen vorzunehmen, damit Android-Apps problemlos unter Windows genutzt werden können. Das bedeutet, dass Android-Apps nicht einfach nur wiedergegeben oder emuliert […]

Erst war es noch ein Gerücht, jetzt hat Microsoft aber nachgelegt und die Unterstützung von Android-Apps unter Windows 10 offiziell bestätigt. Allerdings werden Apps nicht einfach verfügbar sein, sondern Entwickler sind gefordert mittels Entwickler-Kits entsprechende Veränderungen vorzunehmen, damit Android-Apps problemlos unter Windows genutzt werden können. Das bedeutet, dass Android-Apps nicht einfach nur wiedergegeben oder emuliert werden, sondern tiefer ins System integriert.

Hardware-Tasten beispielsweise sollen von den Android-Apps unterstützt werden und auch die Integration in die Live-Kacheln kann möglich gemacht werden. Der Gedanke dahinter ist natürlich einfach, Microsoft will das App-Angebot für Windows ausbauen, ohne dass Entwickler dafür ihre bestehenden Apps für Windows komplett neu entwickeln müssen. Das macht es vor allem kleinen Entwicklern einfach und für Nutzer dürfte sich die Auswahl an Apps tatsächlich schnell vergrößern.

(via Androidcentral, TheVerge)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.