Wer auf die Sender der RTL-Gruppe verzichten kann, darf jetzt auf Joyn umsteigen und dort 50 deutsche TV-Sender inklusive der Mediathek-Inhalte zunächst kostenlos genießen. Ab sofort ist in Deutschland der neue TV-Streaming-Dienst Joyn verfügbar, umgesetzt unter anderem von der ProSiebenSat.1 Media SE. Zum Start gibt es dort exklusiv die dritte Staffel von „Jerks“ und auch […]

Wer auf die Sender der RTL-Gruppe verzichten kann, darf jetzt auf Joyn umsteigen und dort 50 deutsche TV-Sender inklusive der Mediathek-Inhalte zunächst kostenlos genießen. Ab sofort ist in Deutschland der neue TV-Streaming-Dienst Joyn verfügbar, umgesetzt unter anderem von der ProSiebenSat.1 Media SE. Zum Start gibt es dort exklusiv die dritte Staffel von „Jerks“ und auch die ersten beiden Staffeln sind verfügbar.

Joyn startet sehr rudimentär

Verfügbar ist Joyn im Browser und per App, aktuell ist nicht mal ein Benutzerkonto nötig. Was ziemlich cool ist. Allerdings fehlt es noch in vielen Bereichen an gewohnten Funktionen, denn eine Watchlist gibt es nicht und der Fortschritt geschauter Inhalte wird nicht mit anderen Geräten synchronisiert. Ist eben alles noch am Anfang, hinter dem Namen der App unüberschaubar der Zusatz „Beta“.

Noch sind viele Inhalte nur in SD-Qualität oder eben auf wenige verfügbare Videos abgespeckt. Joyn startet erst einmal rudimentär, um uns anzufüttern. Später soll es mehr HD geben, kostenpflichtige Abos, mehr Funktionen und der Eurosport Player sowie maxdome werden noch integriert.

Preis: Kostenlos

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.