Karten-App wird besser und besser: Neuerungen für Google Maps angekündigt

Google Maps Hero

Google Maps wird mit weiteren Neuerungen aufgewertet, es kommt natürlich KI zum Einsatz.

Google hat auf der Google I/O 2024-Konferenz eine neue Funktion für die Google Maps-Plattform angekündigt, die als Gemini-Modellfunktionen bekannt ist. Diese Innovation beginnt mit der Places API und ermöglicht Entwicklern, generative KI-Zusammenfassungen von Orten und Gebieten in ihren Apps und Websites zu integrieren. Die Zusammenfassungen generieren sich aus der Analyse der Einsichten der umfangreichen Google Maps-Community, die mehr als 300 Millionen Mitwirkende umfasst.

Entwickler profitieren von dieser Funktion, da sie keine eigenen Ortsbeschreibungen mehr erstellen müssen, was insbesondere bei Anwendungen wie Restaurant-Reservierungs-Apps nützlich ist, um Benutzern wichtige Informationen wie Spezialitäten, Angebote und die Atmosphäre des Lokals auf schnelle Weise darzubieten.

Google-Maps-KI-Places-API

Zusätzlich führt Google KI-gestützte kontextbezogene Suchergebnisse in die Places API ein. Diese ermöglichen es Entwicklern, Rezensionen und Fotos spezifisch zu den Suchanfragen ihrer Nutzer anzuzeigen. Beispielsweise können in einer App zur Erkundung lokaler Restaurants Nutzer nach „hundefreundlichen Restaurants“ suchen und erhalten dann nicht nur eine Liste relevanter Orte, sondern auch passende Bewertungen und Bilder von Hunden in diesen Lokalitäten.

Während die Orts- und Gebietszusammenfassungen derzeit nur in den USA verfügbar sind, sind die kontextbezogenen Suchergebnisse weltweit zugänglich, und Google plant, die Verfügbarkeit der Zusammenfassungen zukünftig auf weitere Länder auszuweiten.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!