Derzeit sind smarte Steckdosen in der Regel einzelne Erweiterungen, man kann im Prinzip also nur ein Gerät anschließen und smart steuern. TP-Link hat für die Kasa-Serie in den USA jetzt endlich eine Mehrfachsteckdose vorgestellt. Clou an der Sache ist, dass sich jeder der sechs Ausgänge einzeln per Sprache und App steuern lässt. Vorgestellt wurde der Kasa […]

Derzeit sind smarte Steckdosen in der Regel einzelne Erweiterungen, man kann im Prinzip also nur ein Gerät anschließen und smart steuern. TP-Link hat für die Kasa-Serie in den USA jetzt endlich eine Mehrfachsteckdose vorgestellt. Clou an der Sache ist, dass sich jeder der sechs Ausgänge einzeln per Sprache und App steuern lässt. Vorgestellt wurde der Kasa Smart Wi-Fi Power Strip HS300 jetzt erst mal in den USA, ich erwarte aber auch einen späteren Marktstart hier in Europa.

Es braucht bei diesem Gerät keinen Hub (Bridge), die Steckdosenleiste wird direkt mit eurem WLAN verbunden und kann dann per App, IFTTT, Cortana, Alexa oder Google Assistant angesprochen werden. Natürlich lassen sich auch Zeitpläne hinterlegen, drei USB-A-Anschlüsse sind ebenso vorhanden. Stromverbrauchsmonitore sind in der App einsehbar.

In den USA kostet die smarte Mehrfachsteckdose knappe 80 Dollar, bei uns sollte also auch ein Preis von unter 100 Euro möglich sein. Man mag zu Einzelsteckdosen vielleicht nicht sonderlich viel sparen, praktischer und komfortabler ist eine solche Steckerleiste aber definitiv.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.