Folge uns

Keiner hat Bock auf Google Pay

Denny Fischer

Veröffentlicht

in Feature

am

Google Pay Header

Google Pay ist in diesen Tagen in Deutschland gestartet, doch das Bezahlen per Smartphone scheint nur wenige zu interessieren. Aber nicht nur das, auch die deutschen Banken gehen das Thema ganz lässig an und umgehen es ganz in Ruhe. Oder bieten eigene Lösungen an. Offensichtlich will keiner mit Google zusammenarbeiten. Offen kommuniziert wird das bislang noch nicht, doch die Verarbeitung gesammelter Nutzerdaten und ähnliche Themen könnten weitere Hürden sein.

Wenn wir uns die Antworten einiger Banken anschauen, dann scheint das Interesse an Google Pay nicht sonderlich groß. Kein Wunder also, warum Google Pay erst jetzt hierzulande gestartet ist und ähnliche Dienste noch immer nicht angeboten werden. Stören tut das auf Seite der Nutzer auch nur wenige, Umfragen der letzten Monate zeigen den extrem niedrigen Anteil von Kreditkarten und modernen Zahlungsmethoden im Internet. Im Einzelhandel würde das wohl kaum anders aussehen.

Nichts geht voran, ist aber auch egal

Eine Bestätigung dafür gibt es längst, die deutschen Mobilfunkprovider mit ihren zig Millionen Kunden sind mit eigenen Lösungen baden gegangen. Vodafone stellt seine Wallet gegen Ende des Monats ein. Kaum einer in Deutschland scheint Mobile Payment zu wollen, Gejammer über das „schlechte“ Angebot gibt es nur in der Tech-Blase. Schaut man sich nun noch die Reaktionen deutscher Banken an, wird Google Pay hierzulande vorerst ein Nischenprodukt bleiben.

  • Sparkasse: Eigenes System
  • Volksbanken: Eigenes System
  • Ing Diba: Keine Planung
  • DKB: Keine Planung, eigenes System
  • Deutsche Bank: Eigenes System
  • Targobank: Keine Planung, Zukunft offen
  • Postbank: Eigenes System, mehr wohl nicht
  • Consors: Keine Planung, interne Prüfung
  • Hypo: Interne Prüfung erfolgt

Es gibt natürlich noch viel mehr Banken in Deutschland, doch die größten und populärsten Kandidaten sagen ab oder setzen maximal auf eigene Lösungen. Von fünf der größten Banken in Deutschland ist nur die Commerzbank dabei, die restlichen Kandidaten haben andere Planungen. Beim Interesse der Nutzer ist das ähnlich, die Nachfrage nach Google Pay in den sozialen Netzwerk ist extrem gering.

Ich sehe für mich auch keinen Vorteil in der Bezahlung per Smartphone, solang auch die Plastikkarten nicht überall akzeptiert werden. Ein Portmonee brauche ich immer wieder, sei es beim Bäcker, in anderen kleinen Geschäften, im Taxi oder auf dem Volksfest.

17 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Beliebte Beiträge