Android Lollipop besitzt von Haus aus einen eigenen Kill Switch, welcher seinem Namen aber nicht so richtig gerecht wird. Denn letztlich ist die neue Funktion eine Möglichkeit die Wiederherstellung der Werkseinstellungen durch fremde Personen zu verhindern. In Verbindung mit der Verschlüsselung des internen Datenspeichers, sind die neuen Android-Geräte mit neuer Android-Version endlich komplett sicher. An […]

Android Lollipop besitzt von Haus aus einen eigenen Kill Switch, welcher seinem Namen aber nicht so richtig gerecht wird. Denn letztlich ist die neue Funktion eine Möglichkeit die Wiederherstellung der Werkseinstellungen durch fremde Personen zu verhindern. In Verbindung mit der Verschlüsselung des internen Datenspeichers, sind die neuen Android-Geräte mit neuer Android-Version endlich komplett sicher. An die verschlüsselten Daten kann keiner ran und ein geklautes Gerät lässt sich dann ohne Passwort auch nicht mehr zurücksetzen, wodurch das Smartphone oder Tablet für den Dieb letztlich unbenutzbar wird. Sollte einem also in Zukunft das Smartphone abhandenkommen, dann kann der Finder nicht auf die privaten Daten zugreifen und das Gerät auch nicht selbst benutzen. Um ein Gerät selbst wiederzufinden, bietet Google ja schon seit geraumer Zeit den Geräte-Manager an.

>>> Weitere Artikel zu Android Lollipop

(via re/code)

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.