Folge uns

News

Kirin 990: Huawei zeigt seinen Highend-Prozessor mit 5G

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Kirin Header

Huawei hat seinen Kirin 980 verbessert und verkauft das neue 5G-Modell jetzt als Kirin 990. Wir werden diesen Chipsatz schon bald in neuen Smartphones sehen, wozu das Mate X und das Mate 30 gehören werden. Huawei rühmt sich für „World’s First“, weil kein anderer Hersteller so schnell 5G in einen aktuellen Flaggschiff-Prozessor integrieren konnte. Ansonsten ändern sich nur Details, die Struktur bleibt mit 7 nm gleich aber die GPU bekommt 16 statt 10 Kerne. Man verspricht mehr Leistung und mehr Effizienz, was abzuwarten bleibt.

Aktuell geht es in erster Linie nur um einen Fingerzeig, denn 5G ist für die meisten Kunden in Europa derzeit nur teure und weit entfernte Theorie. Bis zu einem flächendeckenden Netzausbau werden alle Konkurrenten auch 5G-integrierte Chipsätze am Start haben und auch Huawei wird dann noch ein Stückchen weiter sein. Grundsätzlich zeigen sich die Chinesen aber als Innovator.

Der Kirin 990 hat übrigens auch eine überarbeitete KI an Bord, die zum Beispiel Personen in einem Video erkennt und den Hintergrund live verändern können will. Eine weitere Verbesserung sollen wir bei Fotos und Videos sehen, wenn es um die Rauschreduzierung geht. „DSLR-Niveau“ soll diese haben und besser als im Kirin 980 abschneiden.

Vom Kirin 990 wird es auch eine abgespeckte Variante ohne 5G geben, die nicht so viel KI-Power hat und niedriger taktet.

Kommentare öffnen

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebte Beiträge