Facebook wird demnächst die Namen von Instagram und WhatsApp anpassen, beide beliebten Mobile-Apps erhalten ein deutlich eindeutigeres Branding. Aber wir müssen unseren Freunden deshalb nicht bald einen komplett neuen Namen sagen, wenn es um unsere Erreichbarkeit geht. Exklusiv konnte zunächst The Information berichten, dass Instagram demnächst in „Instagram von Facebook“ umgetauft wird, WhatsApp in „WhatsApp […]

Facebook wird demnächst die Namen von Instagram und WhatsApp anpassen, beide beliebten Mobile-Apps erhalten ein deutlich eindeutigeres Branding. Aber wir müssen unseren Freunden deshalb nicht bald einen komplett neuen Namen sagen, wenn es um unsere Erreichbarkeit geht. Exklusiv konnte zunächst The Information berichten, dass Instagram demnächst in „Instagram von Facebook“ umgetauft wird, WhatsApp in „WhatsApp von Facebook“. Ist zumindest eine übersetzte Vermutung von uns, im Original heißt es „from“.

Ein durchaus interessanter Schritt. Vielen Leuten dürfte nicht mal klar sein, dass sie trotzdem einen Facebook-Dienst nutzen, auch wenn sie gar nicht bei Facebook angemeldet sind. Könnte für den ein oder anderen Nutzer auch ein Augenöffner sein, Facebook hingegen tut das in erster Linie aus Gründen des Marketings. Nach dem Motto: Seht her, wir haben noch mehr zu bieten. Die neuen Namen gibt es wohl nur in den App-Stores, nicht auf den Homescreens der Nutzer.

Beide Dienste sind keine Entwicklung von Facebook, sondern wurden vor einigen Jahren zugekauft.

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.