Folge uns

News

Klopp hat kein Bock: Nein zu Amazon-Serie mit dem Liverpool FC

Veröffentlicht

am

Amazon Prime Video Header

„All or Nothing“ ging in diesem Jahr mit einer weiteren Staffel an den Start, diesmal begleitete ein Kamerateam die „Citizens“ aus Manchester eine ganze Saison lang. So einen tiefen, wenngleich auch koordinierten Einblick gab es bei einer Profimannschaft des europäischen Fußballs lange nicht mehr. Oder überhaupt nie? Deshalb konnte auch diese Staffel „All or Nothing“ durchaus überzeugen. Nun sucht Amazon selbstverständlich nach weiteren Teams, die im besten Fall einen guten Ruf haben und weltweit überdurchschnittlich populär sind.

Lange muss man nicht suchen, gleich in England hätte man eine Reihe an interessanten Clubs. Zum Beispiel die roten Nachbarn aus Manchester oder eben den Liverpool FC rund um den nicht weniger populären Jürgen Klopp. Sport kommt in Europa gut an, Fußball noch viel mehr und England bietet die stärkste Liga. Amazon ist also am Ausbau dieser Serie interessiert.

Jürgen Klopp soll dem US-Riesen aber eine Absage erteilt haben, obwohl es von der Führungsetage des Vereins bereits grünes Licht gab. Das Team könnte sich aufgrund der ständig anwesenden Kameraleute in seinem Wesen verändern, das soll eine der Begründungen für die Absage gewesen sein. Angeblich will Amazon jetzt die Bayern überzeugen.

Mit BEING: Liverpool gab es eine ähnliche Serie bereits vor sechs Jahren, heute ist die Popularität derartiger Serien aber mit Sicherheit eine viel größere. Zumal die damalige Serie fast nur die Saisonvorbereitung verfolgte.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt