Folge uns

Android

KODAK EKTRA ist neues Kamera-Smartphone

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

In der vergangenen Woche gab es auch mal wieder ein neues Smartphone zu bestaunen, KODAK hat mit dem EKTRA ein brandneues Gerät mit Fokus auf die Kamera vorgestellt. Schon der Look des Smartphones lässt vermuten, dass KODAK hier unbedingt die Kameraenthusiasten begeistern will, die Rückseite des Smartphones lässt es als ein solches eigentlich schon gar nicht identifizieren. Wir verraten euch, was KODAK alles auf das Datenblatt des EKTRA (was ein Name!) packt.

Herzstück ist natürlich die rückseitige Kamera, die mit 21 MP (IMX230) auflöst, eine f/2.0 Blende besitzt, wie auch PDAF, optische Bildstabilisierung und einen Dual-LED-Blitz. Ja, so richtig beeindruckend klingt das eigentlich nicht, hier muss in der Praxis dann einfach das Zusammenspiel mit der Software passen. Eine Kamera-App mit optional manuellen Einstellung ist natürlich an Bord.

kodak-ektra-4

Weitere Details zum Datenblatt: 13 MP Frontkamera, Helio X20-Prozessor, 3 GB RAM, 32 GB Datenspeicher + microSD-Slot, 5″ Full HD-Display mit Gorilla Glass und USB Type C (3.0). Marshmallow wird wohl ab Werk vorinstalliert sein, auf eine langfristige Versorgung mit neuen Android-Updates kann man wohl nur hoffen.

Meines Erachtens ist das Gerät eine coole Idee, sieht auch richtig nice aus, wird sich allerdings wohl kaum verkaufen. Ein Smartphone kann eine echte Kamera nicht ersetzen und andere Smartphones* bieten auch gute Kameras. Zwar ist das Gerät überraschend klein, allerdings steht die Kamera zu sehr hervor und der Preis von 500 Euro ist nur semiattraktiv.

kodak-ektra-1

kodak-ektra-3

[via PhoneRadar]

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.