Folge uns

Android

Kommt ein überarbeitetes Nexus 10 zum MWC und das Motorola X-Phone zur Google I/O?

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Noch nie zuvor waren die Nexus-Geräte von Google so in den Medien wie seit dem letzten Jahr, denn anders als in den Jahren zuvor hatte man in die Geräte die nahezu bestmögliche Hardware integriert aber die Preise rekordverdächtig niedrig gehalten. Das sorgte auch für eine Nachfrage, mit welcher man nicht annähernd rechnete, weshalb die seit November erhältlichen Geräte Nexus 10 und Nexus 4 nur extrem sporadisch verfügbar sind. Und nun gibt es natürlich schon Gerüchte zu den nächsten Nexus-Smartphones und Tablets, wobei ich erst mal das zeitlich nähere Gerücht unter die Lupe nehmen will. Denn jetzt wird immer mehr davon gesprochen, dass Google auf dem Mobile World Congress gegen Ende Februar eine überarbeitete Variante des Nexus 10 vorstellen wird.

Wie man bei Bright Side News berichtet, könnte ein neues Nexus 10 mit einem Quad-Core-Prozessor und neuer Grafikeinheit vorgestellt werden, das die Kollegen sogar schon selbst in den Händen gehabt haben wollen. So soll ein neuerer Prozessor zum Einsatz kommen, der dann über vier Cortex-A15-Kerne verfügt, dazu gibt es die wesentlich stärkere Mali-T678-GPU. Verwundern würde das nicht, denn Google ging beim Nexus 7 bereits ähnlich vor und senkte nach ca. vier Monaten den Preis der Geräte und fügte ein neues Modell mit mehr Datenspeicher hinzu. Zudem ist die jetzt im Nexus 10 verbaute Grafikeinheit nicht selten mit der Auflösung von 2560 x 1600 Pixel überfordert, was für eine Überarbeitung spricht.

Weiter geht es mit dem X-Phone von Google und Motorola, ein High-End-Smartphone, das im letzten Dezember vom Wall Street Journal ins Spiel gebracht wurde. Das neue Super-Flaggschiff, welches wahrscheinlich nicht unter der Nexus-Flagge in den Handel gebracht wird, soll auf der kommenden Google I/O vorgestellt werden. Ein Release nur 7 Monate nach dem Nexus 4 wäre in meinen Augen auch zu früh für einen Nachfolger, weshalb das X-Phone zwar laut den Infos unserer Kollegen kein Nexus-Gerät wird, aber aus der engen Zusammenarbeit von Google und Motorola hervorgeht, weshalb es eben auf dieser Google-Konferenz vorgestellt wird und auch mit Stock-Android ausgestattet ist. Ein solches Gerät könnte mehr oder weniger das erneute Comeback von Motorola einleiten, welches beispielsweise mit Geräten wie dem RAZR i schon ganz gut in die Spur gebracht wurde.

UPDATE: Bei dem X-Phone gibt es offenbar kleine Ungereimtheiten, denn in den Droidforums wird von einem Android samt kleiner Anpassungen und Extra-Funktionen gesprochen, die Kollegen reden von einem Stock-Android. Beim RAZR i etwa war Android auch nur durch ein paar ganz kleine Änderungen angepasst, zu geschätzten 99% aber im originalen Zustand. (via, via)

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

Kommentare

Beliebt