Legendärer Sportwagenhersteller bereit für Elektroautos

Ferrari Logo Hero

Foto: Jannis Lucas, Unsplash

Ferrari macht entscheidende Schritte für die elektrische Zukunft der Marke.

Zuerst haben die Massenhersteller viele Elektroautos an den Start gebracht und es gibt ein paar Ausnahmen wie Lotus oder Rimac, da gibt es bereits elektrische Sportwagen. Bei den besonders in Europa sehr legendären Marken wie Ferrari und Lamborghini sieht das anders aus. Aber es kommt die Zeit der elektrischen Sportwagen aus Italien.

Ferrari steht besonders im Fokus, denn das Geschäft der Italiener läuft mit Verbrennern sehr gut. Dennoch muss man auch hier die Transformation schaffen. Eine neue Produktionsanlage markiert nun einen bedeutenden Schritt, den man 2025 in der Präsentation eines ersten Elektroautos münden lassen möchte.

Aber im neuen Produktionsbereich werden nicht nur Elektroautos gefertigt, die ersten Modelle sind Verbrenner. Ferrari hat jedoch einen Schritt in die Moderne gemacht und sich mit dem neuen E-Building deutlich mehr Produktionsflexibilität geschaffen, teilt das Unternehmen mit. Ziel sei es, die höchste Qualität zu wahren und alles im eigenen Haus zu haben.

„Der vollelektrische Ferrari erfordert neue Technologien, Komponenten und Prozesse, die wir hier in Maranello entwerfen, konstruieren und in Handarbeit herstellen wollen. Aus diesem Grund haben wir gezielt in das E-Gebäude investiert, das es uns ermöglicht, unser Know-how im eigenen Haus zu behalten und unseren Wettbewerbsvorteil in den kommenden Jahren aufrechtzuerhalten.“

Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!