Folge uns

Android

Lenovo: Bis zu vier Moto Mods je Quartal ab 2017

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Lenovo hat große Pläne für die Moto Mods und will ab dem kommenden Jahr bis zu vier neue Module je Quartal präsentieren. Während zum modularen Smartphone von LG seit der Präsentation kaum noch was kam, macht Lenovo eine ganz andere Figur und überrascht nun mit einer Ankündigung für das kommende Jahr. Bis zu vier neue Moto Mods möchte der chinesische Hersteller für die Motorola-Smartphones im Quartal vorstellen bzw. in den Handel bringen.

Los geht es ab der Mitte des kommenden Jahres, so Dan Dery gegenüber den Kollegen von PC Mag. Ideen für diese Mods kommen nicht nur aus der eigenen Entwicklung, Zubehörhersteller wie Mophie und Incipio sind bereits am Start, zudem veranstaltet man Hackathons und bietet für Entwickler entsprechende Kits an.

Ich bin ja mal sehr gespannt darauf, sicher wird es einige Mods auch in unterschiedlichen Ausführungen doppelt geben, freuen würde ich mich persönlich noch über ein E-Ink-Mod (ähnlich wie hier). Unter anderem will man auch ein Modul an den Start bringen, das dem Moto Z* im Nachhinein die 5G-Funktechnologie beibringen könnte.

Wir haben uns aktuelle Moto Mods angeschaut und einem kleinen Test unterzogen.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt