In diesem Sommer wird das Project Tango von Google an den Start gehen, auch normale Kunden wie wir werden es kaufen können. Zusammen mit Lenovo bringt man dann das erste Smartphone an den Start, weniger als 500 Dollar soll es kosten. Es wird allerdings ein riesiges Gerät, das wenigstens unter 6,5″ groß ist, haben die Unternehmen jetzt auf der CES in Las Vegas versprochen. Doch was kann man eigentlich mit dem Project Tango so richtig machen?

Ein Gerät vom Project Tango hat mehrere Kameras und Sensoren integriert, damit lassen sich unsere physischen Welten komplett in 3D digital aufzeichnen. Dadurch lassen sich viele Dinge realisieren, wie Augmented Reality, die digitale Aufzeichnungen von Räumen für die exakte Planung für Möbel oder ähnliche Dinge, die Digitalisierung von Indoor-Karten (von Kaufhäusern zum Beispiel) und noch vieles mehr.

Für normale Endkunden wahrscheinlich weniger interessant und eher nur eine coole Spielerei.

(via 9to5Google)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.