Folge uns

Chrome OS

Lenovo Yoga Chromebook C630 kommt im Oktober

Veröffentlicht

am

Chromebooks sind wieder da – oder sie waren nie ganz weg. Lenovo hat auf der IFA 2018 jedenfalls ein neues Chromebook aus der flexiblen Yoga-Serie präsentiert. Im Oktober kommt es in den Handel. Die aktuelle Entwicklung von Chrome OS macht das System deutlich vielseitiger und einsteigerfreundlicher, kann die Geräte vielleicht sogar bald aus der Nische heben. Ich hatte selbst zwei Jahre lang ein Chromebook im Einsatz, bis es leider vor Kurzem durch einen Wasserschaden unbrauchbar wurde. Das Lenovo Yoga Chromebook C630 ist ein Premium-Laptop mit 15,6-Zoll-Bildschirm, der entweder in FullHD oder sogar UHD auflöst.

Die restliche Ausstattung ist natürlich ebenfalls weit entfernt von dem, was man in einem meistens eher Budget-orientierten Chromebook. Ein Kaby-Lake-Prozessor der achten i5-Generation, bis zu 8 GB RAM und 128 GB eMMC-Speicher. Der Akku verspricht bis zu 10 Stunden Laufzeit, dazu gibt es einen großen USB-Port sowie zwei USB-C-Anschlüsse, einen Klinkenanschluss und einen microSD-Slot. Das alles wird in einem robust wirkenden Gehäuse verpackt, das mit einem 360-Grad-Scharnier versehen ist. Dadurch kann das Display einmal komplett gedreht werden. Chrome OS wurde in letzter Zeit viel für die Bedürfnisse von Touchbildschirmen angepasst, was sich hier auszahlt.

Nicht das erste Yoga-Chromebook

Den Kollegen von AndroidCentral nach soll das Teil hier das erste Chromebook aus der Yoga-Serie sein, doch auf der Webseite von Lenovo findet sich das N23 Yoga. Das ist allerdings nur mit einem MediaTek-Chip und einem wesentlich kleineren Bildschirm ausgestattet. Dann gab’s zumindest in den Staaten auch noch das Lenovo ThinkPad Yoga 11e. Außerdem kommt auch noch ein Yoga C630 WOS, also mit Windows und einem Snapdragon-Chip – großes Chaos im Produktportfolio.

Das Lenovo Yoga C630 soll im Oktober für 599 Dollar starten, Euro-Preise konnte ich leider nicht auftreiben. Neben dem C630 wurden auch ein C330 für 279 Dollar und ein S330 für 249 Dollar angekündigt, die vermutlich etwas kleiner und mit schwächerer Hardware ausgerüstet sind.

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt