Könnt ihr euch noch an das Hoverboard aus „Zurück in die Zukunft“ erinnern? Bis heute gibt es schwebende Skateboards ohne Räder leider nur in unserer Fantasie und im Film, doch Lexus hat nun ein echtes Hoverboard gebaut. Wahr ist, dass das Hoverboard von Lexus tatsächlich schweben kann, allerdings braucht es dafür eine besondere fahrbare Strecke und noch deutlich mehr zusätzlichen Aufwand.

Um die ganze Technologie vereinfacht darzustellen, funktioniert dieses Hoverboard wie ein Magnet, der sich von einem anderen Magneten abstößt. Lexus hat dafür einen kompletten Skatepark gebaut. Mehr als 15 Minuten kann man zudem auch nicht „fahren“, die eingesetzte Technologie im Board muss ziemlich krass gekühlt werden (-197°). Gekühlt erzeugt der Magnet eine Art schwebenden Zustand von ca. 4 cm Höhe.

Interessant ist das Teil aber dennoch, im folgenden Video findet ihr die komplette Story unserer Kollegen.

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=bvYUq6Ox0Hc]

(via TheVerge, Engadget)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.