Folge uns

Android

LG G2 Mini offiziell vorgestellt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Das LG G2 Mini wurde jetzt offiziell vorgestellt, mehr oder weniger. Geplant hatte der Hersteller die Präsentation wohl irgendwie anders, doch offenbar hat man jetzt in den Niederlanden das neue Mini-Smartphone ob gewollt oder nicht enthüllt.

Mit dem G2 Mini stellt der südkoreanische Hersteller nun ebenfalls einen kleineren Ableger des eigentlichen Top-Smartphones vor, der allerdings wiedermal wie bei den meisten anderen Herstellern durchaus enttäuscht. So ist das Display mit 4,7 Zoll nicht wirklich klein und löst zudem nur 960 x 540 Pixel auf.

Unter der Haube arbeitet ein 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor, was wohl der Snapdragon 400 sein wird. Dazu gibt es noch 1 GB RAM Arbeitsspeicher, 8 GB Datenspeicher + microSD-Slot, 8 MP Kamera hinten, 1,3 MP Frontkamera, WLAN, Bluetooth und so weiter. Ein Highlight dürfte der große 2.440 mAh Akku sein, der gemessen an der restlichen Hardware für richtig lange Laufzeit sorgen dürfte.

Obwohl das Display um 0,4 Zoll deutlich größer als das des Xperia Z1 Compact ist, kann das G2 Mini mit seinen Maßen 130 mm * 66 mm durchaus überzeugen, denn es ist kaum länger und breiter. Damit ist es ähnlich groß wie das Moto X, welches auch ein 4,7 Zoll Display besitzt.

Ab März soll das G2 Mini im internationalen Handel landen, ein Preis ist derzeit leider noch nicht bekannt. Da der Preis wohl zwischen 300 – 400 Euro liegen wird, dürfte es für Kenner kaum von Interesse sein.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via TheVerge, GSMInfo)

6 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

6 Comments

  1. danielXY

    19. Februar 2014 at 12:06

    das sind doch die gleichen specs wie beim LG Optimus L90

    • zymo

      19. Februar 2014 at 12:16

      Bis auf den Akku, welcher beim L90 größer ist (140mAh mehr).

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      19. Februar 2014 at 12:21

      Zwangsläufig ähneln die Geräte sich irgendwann alle ^^

  2. its me

    19. Februar 2014 at 12:27

    Da kann man sich nur an den Kopf fassen, die Hersteller lernen es einfach nicht.
    So eine besch…eidene Displayauflösung und dann 300 – 400 EUR.

    Das G2 gab es bereits für 300€, weshalb kostet dann die „abgespecte“ Version das gleiche?

    Bald haben die mich soweit und ich importier mir ein Sharp Aquos mini SHL24

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt