LG G3 leidet unter Preisverfall, jetzt schon für 399 Euro erhältlich

LG G3

Noch muss man bei den größeren Händlern wie Amazon über 400 Euro für das LG G3 auf den digitalen Tresen legen, doch teilweise kann es schon für 399 Euro gekauft werden. Der Preisverfall des aktuellen Top-Smartphones von LG ist einfach nicht mehr normal, schon jetzt kommt es dem Preis des LG G2 aus dem vergangenen Jahr immer näher.

Ein Grund kann der gesättigte Markt sein, zudem die starke Konkurrenz. Ob LG die selbst gesetzten Ziele für den Verkauf derzeit erreichen kann oder nicht, ist uns zwar leider nicht bekannt, doch scheinbar verkauft sich das Gerät weit unter den Erwartungen. Mein Eindruck zum Marktstart war allerdings anders.

Bei den Jungs von BASE, ein Online-Shop der E-Plus-Gruppe, kann man sich das G3 schon jetzt für nur 399 Euro bestellen. Es soll sogar schon lokale Angebote gegeben haben, bei welchen man für diesen Preis noch die G Watch obendrauf bekam.

(via mobiFlip, Twitter)

  • Knackwurst

    Tja, die „Early Adopter“ können einen richtig leid tun!

  • Arthur Pflaum

    hm diesen krassen preisverfall konnte man schon letztes jahr beim g2 beobachten, wo schon der preis vor dem marktstart von lg selbst gesenkt wurde, aber beim g3 geht es ja noch schneller nach unten. ein großer grund wird das fehlende marketing sein, man sieht so gut wie keine g3 werbung.