Folge uns

Android

LG G3: Update für das Smart Keyboard angekündigt

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Das LG G3 ist noch nicht lange erhältlich und wird demnächst schon wieder verbessert. Bevor aber der schwerwiegende Bug des automatischen Herunterfahrens beseitigt wird, gibt es erst mal ein Update für das Smart Keyboard. Die Tastatur des G3 wird noch smarter, wie der Hersteller heute mit einer Pressemitteilung verspricht.

Unter anderem kann die Tastatur passende Emojis zu geschriebenen Wörtern vorschlagen, passende Worte werden je nach App vorgeschlagen (basierend auf dem Nutzungsverhalten), das mögliche nächste Wort eines Satzes wird vorgeschlagen, es gibt Wortvorschläge in verschiedenen Sprachen gleichzeitig und bei der Eingabe mit Wischgesten werden Wörter in Echtzeit vorgeschlagen.

Mit einem Video zeigt der Hersteller nochmals das Smart Keyboard ausführlich, darunter findet ihr einen ausführlichen Auszug aus der Pressemitteilung.

>>> LG G3 online bestellen

[embedvideo id=“3uMMw6OHknk“ website=“youtube“]

Die adaptive Technologie des LG Smart Keyboard analysiert das Tippverhalten des Nutzers, um schnelle Texteingabe mit weniger Fehlern zu ermöglichen. Hierfür erntete LG weltweit viel Lob. Smart Keyboard berechnet Wörter im Voraus und lässt den Nutzer die Höhe der Tastatur so anpassen, dass sie seinen Händen und der Position seiner Daumen besser angepasst ist. Das aktuelle Update bietet Kunden eine Reihe weiterer hilfreicher Möglichkeiten. Zu den neuen Funktionen gehören:

  • Emoji Suggestion schlägt das passende Emoticon zu bestimmten Worten vor, sodass Nutzer mehr Möglichkeiten erhalten sich auszudrücken. Gibt ein Nutzer beispielsweise „Liebe“ ein, wird Smart Keyboard das Herz-Symbol aus seiner Emoji-Datenbank vorschlagen.
  • App-abhängige Tonalitätsvorschläge: Die Funktion analysiert die Gewohnheiten des Nutzers und schlägt, abhängig von der verwendeten App, die meistgenutzten Worte vor. Wenn ein Nutzer beispielweise seine E-Mails häufig mit „Sehr geehrter“ beginnt, wird Smart Keyboard diese Worte wahrscheinlich als Anrede der nächsten E-Mail empfehlen. Verwendet ein Nutzer häufig „Hi“ als informelle Anrede in SMS, wird Smart Keyboard diesen Anfang beim Start der SMS App vorschlagen. Die Software erstellt für jede App eine spezifische Prioritätenliste von empfohlenen Worten und Ausdrücken auf Basis der Häufigkeit, mit der diese in der jeweiligen App verwendet werden.
  • Vorschlag zum nächsten Wort: Smart Keyboard verwendet Kontextanalyse und untersucht den Stil des Nutzers im Laufe der Zeit, um das nächste Worte oder Symbol vorzuschlagen. Tippen wird so wesentlich schneller und bequemer.
  • Zweisprachige Wortvorschläge: Smart Keyboard erkennt und wechselt die Sprache automatisch, ohne dass der Nutzer manuell eingreifen muss. Die Software ist klug genug, um zu erkennen, in welcher Sprache der Nutzer tippen will.
  • Swipe-Analyse in EchtzeitBei Verwendung der Texteingabe via kontinuierlicher Swipe-Bewegung unterbreitet Smart Keyboard Wortvorschläge in Echtzeit. Während Nutzer früher die Swipe-Bewegung beenden mussten, bevor sie Vorschläge erhielten, erledigt Smart Keyboard diese Aufgabe nun bereits während der Eingabe und der Nutzer kann die Bewegung abbrechen, sobald das gewünschte Wort auftaucht.

1 Kommentar
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

1 Kommentar

  1. Christian Goralski

    5. August 2014 at 00:41

    Bisher habe ich leider noch kein Update für die Tastatur erhalten!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beliebt