Das LG Optimus Speed war das erste damals hier erhältliche Smartphone mit einem Dual-Core-Prozessor, trotz dessen, dass es keine Schönheit war, so hatte es ein sehr starkes IPS-Display und eben Power ohne Ende, wäre da nicht die verbuggte Firmware und zugleich alte Android-Version 2.2 (Froyo) drauf installiert gewesen: Zwar war 2.3 (Gingerbread) bereits schon längst […]

Das LG Optimus Speed war das erste damals hier erhältliche Smartphone mit einem Dual-Core-Prozessor, trotz dessen, dass es keine Schönheit war, so hatte es ein sehr starkes IPS-Display und eben Power ohne Ende, wäre da nicht die verbuggte Firmware und zugleich alte Android-Version 2.2 (Froyo) drauf installiert gewesen: Zwar war 2.3 (Gingerbread) bereits schon längst verfügbar, so kam ein Firmware-Update auf diese Version erst zig Monate später, da war dann bereits Android 4.0 (Ice Cream Sandwich) von Google freigegeben.

Ein Update auf diese Version sollte auch folgen, dann doch wieder nicht, jetzt aber doch? Wissen tun wir es nicht, LG offenbar auch nicht, dennoch hat man jetzt in dieser Woche den Quellcode zu Android 4.0 für das Optimus Speed freigegeben.

Nutzt dem Besitzer des Smartphones erstmal wenig, doch jetzt bleibt immerhin zu hoffen, dass die Modding-Community Hand anlegt und ein paar nette Custom-ROM zusammenschraubt. Denn ein offizielles Updates seitens LG ist wohl nicht zu erwarten, zumindest glaube ich und die Kollegen nicht wirklich daran.

Bisher hat sich LG sowieso immer sehr schwer mit Android-Update getan, leider, vielleicht ändert sich das ja mit dem Einstieg in die Nexus-Welt und dem neuen Optimus G. (Danke Michael!)

[asa]B007UOXRS6[/asa]

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.