Samsung hat mit der Galaxy Note-Serie ein sehr erfolgreiches Nischenprodukt vor drei Jahren an den Markt gebracht, das LG auch mit dem neusten Optimus Vu 3 mehr oder weniger nachahmen möchte. Doch LG geht ein wenig anders an die Sache heran, denn der ebenfalls südkoreanische Hersteller glaubt an den Erfolg durch das eher ungewöhnliche Displayformat von 4:3. Beim neuen Vu 3 setzt man auf ein 5,2 Zoll großes Display, welches allerdings nur 1280 x 920 Pixel auflöst, also nicht mit der aktuellen Full HD-Oberklasse mithalten kann.

Dafür aber stimmt die restliche Hardware, denn als Prozessor kommt ein Snapdragon 800 zum Einsatz und eine Technik für das Kombinieren von mehreren LTE-Advanced-Frequenzen ist ebenso mit an Bord. Des Weiteren gibt es eine 13 Megapixel Kamera, einen Sound-Chip mit der Audio-Qualität von 24 bit/192 KHz, GPS, WLAN-n, Bluetooth, Android samt diverser Funktionen und einen digitalen Stylus.

Im Laufe des restlichen Jahres wird das Optimus Vu 3 noch auf den Markt kommen, genauere Infos dazu fehlen allerdings zum aktuellen Zeitpunkt noch.

PS: Das Bild über dem Beitrag ist nicht verzerrt, das Gerät schaut tatsächlich so unförmig aus.

[asa]B0099LATZ2[/asa]

(via Android Community)

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.