Folge uns

Marktgeschehen

LG verkauft auch im dritten Quartal 12 Millionen Smartphones

Veröffentlicht

am

Was zunächst wie eine lächerliche Zahl klingt, zumindest wenn man den Blick zu Samsung wagt, ist für LG ein weiterer Meilenstein. Denn der ebenfalls aus Südkorea stammende Hersteller konnte jetzt endlich am Markt Fuß fassen und verkaufte auch im dritten Quartal über 12 Millionen Smartphones.

Man konnte also auch über die Sommermonate die Verkaufszahlen des zweiten Quartals halten und Umsatz um 24 Prozent im Jahresvergleich steigern, obwohl man sogar einiges an Geld in die weltweite Werbekampagne für das G2 steckte. Verkauft hat man wohl hauptsächlich die günstigen Mittelklasse-Smartphone der F und L-Serien, doch man will auch das aktuelle Top-Smartphone in größeren Mengen an die Leute bringen.

Dagegen spricht im Prinzip nichts, denn erstmals ist LG auf Augenhöhe mit der Konkurrenz, wenn nicht sogar besser. Snapdragon 800-Prozessor, ein überzeugendes Full HD-Display, ein insgesamt kompaktes Gehäuse, ein sehr großer Akku, eine gute Kamera und ein schlichtes aber doch ansprechendes Design stehen auf der Pro-Seite für das G2.

Definitiv interessant wird es aber noch beim Nexus 5, denn das Drama rundum den Verkauf des Nexus 4 und dessen schlechte Verfügbarkeit sollte sich definitiv nicht wiederholen.

[asa]B00EQ8Y7AG[/asa]

(via Engadget)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt