pebble-lightflow1-650x432

Ein voll ausgestatteter Androide hat neben Lautsprechern auch eine LED für Benachrichtigungen mit verbaut, welche im optimalen Falle verschiedene Farben anzeigen kann. Leider bieten die meisten Android-Apps aber keine Konfiguration dafür an, nicht mal offizielle Apps wie Gmail ermöglichen die Konfiguration der LED-Benachrichtigung. Doch natürlich gibt es auch hier Abhilfe durch diverse Apps, sehr vielfältige Einstellungsmöglichkeiten bietet da LightFlow. Und genau diese App hat jetzt ein Update erhalten, welches LightFlow nun mit der Pebble Smartwatch koppeln lässt.

Der Vorteil hierbei liegt darin, dass man sich die Benachrichtigungen jeder App zur Pebble senden lassen kann. Eigentlich werden auf Pebble natürlich nur Benachrichtigungen von Apps ausgeliefert, die offiziell unterstützt werden, doch Android ist bekannterweise das Betriebssystem (fast) ohne Grenzen. Dadurch wird auch ermöglicht, dass Benachrichtigungen von Drittanbieter-Apps der offiziell unterstützten Dienste weitergeleitet werden, weshalb die Kollegen von Droid-Life nun beispielsweise Benachrichtigungen von HootSuite (Twitter) auf die Pebble bekommen.

Auch wenn ich noch keine Pebble besitze, so ist doch ziemlich cool, dass man die Smartwatch mittels einfachster Wege erweitern kann.

[asa]B006RJR62I[/asa]

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.