Bei WhatsApp läuft es trotz zahlreicher Konkurrenten richtig gut, doch die versprechen in Zukunft mehr Feuer zu geben. Der japanische Messenger Line will in Europa expandieren und unter anderem vor allem in Deutschland innerhalb kürzester Zeit mit WhatsApp ernsthaft konkurrieren. Line will aber etwas mehr wie Facebook agieren und eine komplette Plattform aufbauen, über welche beispielsweise auch gespielt werden kann. WhatsApp beschränkt sich derzeit ja noch auf Nachrichten in Schrift und Ton, irgendwann soll aber zumindest auch Telefonie möglich sein. Spiele seien in Deutschland ein starkes Zugpferd, wie die die Europa-Chefin von Line mitteilte.

Sogar ein Bezahldienst soll bei Line mit an Bord sein, welcher beispielsweise wie PayPal auf verschiedenen Webseiten genutzt werden kann. Natürlich kann dann auch Geld an Freunde gesendet werden. Erfolg sehe ich dafür aber noch nicht, denn bislang ist lediglich von Kreditkarten die Rede, die bei Line für den Bezahldienst hinterlegt werden können.

Line kann natürlich schon jetzt bzw. seit längerer Zeit in Deutschland genutzt werden. Ich glaube es läuft sogar schon seit Monaten Werbung im TV.

(via Focus)

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.