Die kleinen Signale, so nennt Google ein aktuelles Experiment. Es soll Benachrichtigungen in einer völlig neuen Form ermöglichen. Google sagt, man versuche dabei auf eine Art der Benachrichtigung zu setzen, die möglichst natürlich und ruhig ist. Es sind nur kleine Signale, die uns zwar auffallen sollen, aber nicht aus der Ruhe bringen. Man spielt dabei mit unseren Sinnen. Dabei sind zunächst sechs Ideen und mit ihnen kleine Gadgets entstanden.

Little Signals arbeiten mit Ton, Licht, Schatten und Bewegungen

Das kann ein Gerät sein, das bei einer neuen Benachrichtigung mit einem kleinen Windstoß die Blätter einer Blume zum Wackeln bringt. Eine andere Idee ist ein Schatten, der sich in seiner Form verändert oder pulsiert. Eine weitere Idee ist der Einsatz von leichten Umgebungsgeräuschen: „Qualitäten der Melodie vermitteln Qualitäten der Information, wie ihre Wichtigkeit, Dringlichkeit oder ihren Ton.“

Schaut mal in das Video rein, ich finde das Projekt auf jeden Fall interessant. Insbesondere weil wir in einer Welt der dauerhaften neuen Benachrichtigungen leben, sollten wir auch mehr darüber nachdenken, unseren Alltag damit zu erleichtern.

Links mit einem * sind Partner-Links. Kauft ihr ein Produkt bei einem Partner, erhalten wir dafür eine Provision. Der Preis für euch bleibt davon unberührt.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert