Google spendiert dem eigenen Dateimanager wieder eine kleine Neuerung, die Files-App löscht Dateien jetzt nämlich nicht mehr sofort. Es wird das Prinzip des Papierkorbes eingeführt, damit wir einen doppelten Boden haben. Aber auch der Papierkorb ist nicht von Dauer, die darin befindlichen Dateien löscht die App automatisch nach 30 Tagen vollständig. Grundsätzlich ist das die Vorgehensweise von Google-Diensten, die einen Papierkorb besitzen.

Papierkorb: Der doppelte Boden hat Tradition seit Jahrzehnten

Den Papierkorb findet ihr in den kommenden Tagen nach dem letzten App-Update im Hauptmenü an der linken Bildschirmseite. Er listet alle Dateien auf, die ihr gelöscht habt. Auch dort ist der Hinweis zu finden, dass der endgültige Löschvorgang nach 30 Tagen passiert. In diesem Zeitraum lassen sich Dateien jederzeit wiederherstellen oder auch manuell endgültig entfernen.

via XDA

Denny Fischer

Gründer und amtierender Chef von SmartDroid.de, bloggt hier und nur hier seit 2008. Alle Anfragen an mich, in den Kommentaren oder über die verlinkten Netzwerke.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.