Für die an Telekom-Tarifen interessierten Festnetzkunden gibt es neue Hybrid-Optionen, die in den ersten 3 Monaten sogar kostenlos angeboten werden.

Schon seit einiger Zeit gibt es zu recht hohen Preisen die sogenannten Hybrid-Tarife bei der Telekom. Hierbei wird das Festnetz durch LTE verstärkt, aus einer schwachen Leitung kann man also über Funk deutlich mehr herausholen. Jetzt sind die aktualisierten MagentaZuhause-Tarife gestartet, der Einstieg ist mit 16 Mbit/s ab 19,45 Euro möglich. Um daraus Hybrid zu machen, müsst ihr euch die entsprechenden Option für 4,95 Euro je Monat dazubuchen.

Hybrid mit 300 Mbit/s für nur 5 Euro

In allen MagentaZuhause-Tarifen kostet die Hybrid-Option gleich, ist aktuell für Neukunden in den ersten 3 Monaten sogar gratis. Maximal 300 Mbit/s sind mit Hybrid-Option möglich. Gibt euer fester Anschluss also nur 50 Mbit/s her, kann die Hybrid-Option einen deutlichen Sprung möglich machen. Dafür braucht es aber einen Hybrid-Router, der LTE-fähig ist und daher auch Platz für eine SIM-Karte bietet.

„Die Option Hybrid LTE kostet bei Beauftragung im Aktionszeitraum von 28. Juli bis 30. September 2020 für Neukunden in den Tarifen MagentaZuhause XS und S 0 € mtl. und für alle anderen MagentaZuhause Tarife in den ersten drei Monaten 0 € mtl., danach 4,95 € mtl. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt drei Monate. Die Laufzeit verlängert sich automatisch um jeweils einen Monat, wenn nicht mit einer Frist von sechs Werktagen zum jeweiligen Laufzeitende gekündigt wird.“

In FTTH-Tarifen ist Hybrid auch verfügbar, dient dort aber nur der Ausfallsicherheit.

Denny Fischer

Gründer Smartdroid.de, bloggt seit 2008 täglich über Smartphones, Android und ähnliche Themen.