Macht das Hoffnung auf bessere Nokia-Smartphones?

press-release-HMD-Global-nokia_G22

Bild: HMD Global

Nokia steht als Smartphone-Marke am Scheideweg, Lizenzverträge werden enden und damit womöglich eine Ära.

Das heutige Nokia ist ein Schatten seiner selbst, die Marke existiert als Lizenzgeber für günstige Smartphones von HMD Global und hat im Bereich der Mobilgeräte nichts mehr mit dem alten Nokia zu tun. Zeitweise war die Smartphone-Marke unter HMD wieder aufstrebend, doch inzwischen steht sie für günstige Android-Handys ohne Charme oder Specials.

Was passiert mit Nokia in der Smartphone-Welt?

Der Dachkonzern gibt seinen Namen als Lizenz her und das nicht gerade für eine (bislang) gute Smartphone-Zukunft. Aber es gibt ein wenig Hoffnung, denn HMD Global will demnächst selbst unter eigenem Namen verkaufen. Daraus könnte resultieren, dass HMD als Budget-Marke auftritt und man unter Nokia wieder ein hochwertiges Smartphone-Portfolio anbietet.

Was ist auch denkbar? Dass es bald gar kein Nokia mehr als Smartphone-Marke gibt und man den Lizenzvertrag der Namensrechte 2026 mit HMD Global auslaufen lässt. Dann müsste HMD ohnehin eine Lösung parat haben, um weiterhin Smartphones anzubieten. Die nächsten Jahre werden interessant zu beobachten sein, ich bin allerdings nicht gerade guter Dinge.

Folge jetzt unserem neuen WhatsApp-Kanal, dem News-Feed bei Google News und rede mit uns im Smartdroid Chat bei Telegram. Mit * markierte Links sind provisionierte Affiliate-Links.

5 Kommentare zu „Macht das Hoffnung auf bessere Nokia-Smartphones?“

  1. Nie mehr würde ich wieder ein Nokia kaufen.
    Update Garantie ist ein Witz.
    Die Smartphones sind low Tech, jedoch viel zu teuer, für das was man kriegt. Kauft euch lieber ein günstiges A Serie Samsung Smartphone.

    1. Seit es Handys gibt, hat unsere Familie NOKIA, jetzt der Jüngste ein X20. Sie haben immer unseren jeweiligen Ansprüchen genügt. Samsung kommt als einziger Anbieter nicht ins Haus, da die Subventionen des koreanischen Staates den Markt verzerren.

    2. Ich habe seit 2 Jahren ein Nokia XR 20. Ich setze es beruflich als Förster ein. Der Akku hält immer noch einen Tag, sogar wenn ich meine GIS-Anwendung (QField) benutze. Wasserdicht, staubdicht, Schockfest, weitgehend kratzfest. Habe keine Hülle und keine Folie auf dem Display und seit zwei Jahren im Arbeitseinsatz. Nach einem Arbeitstag wasche ich es einfach unter fließendem Wasser im Waschbecken. Immer neueste Updates. Bestes Outdoor-Telefon, das ich bisher hatte. Das Caterpillar war ein Riesenbrocken und saulahm, das Samsung XCover hatte eine schlechte Auflösung und war ebenfalls lahm. Zusätzlich hat das Nokia sehr guten Empfang, auch im Wald. Mit Dual-SIM kaum Einbußen in der Akkulaufzeit.

  2. ja, ich habe seit einigen Jahren ein Nokia Cirocco. Reines Android. es ist zwar immernoch 10, aber seih ehrlich, was gibt’s BESONDERS bei 12 oder 13? das Smartphone funktioniert tadellos und hat einige Fiature, die sogar Pixel 6a nicht hat. (Wireless charge. also Nokia bleibt Nokia. simple, sicher.

Kommentar verfassen

Bleibt bitte nett zueinander!