Folge uns

Android

Madfinger Games: zu viele Raubkopien unter Android

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Dead Trigger

Dead TriggerWenn ich jetzt langjährige Android-Nutzer nach den entscheidenden Vorteilen von Android frage, dann werden mir sicherlich viele Nutzer von euch sagen, dass man beispielsweise etwa Apps auch ohne Play Store auf den Geräten installieren kann. Soll heißen, ich kann mir eine beliebige APK von einer Webseite laden und installieren, ohne dass ich dafür etwa mein Gerät „hacken“ oder irgendwie anders modifizieren müsste. Doch das bringt auch Nachteile mit sich, da sich unter anderem auch installierte Apps problemlos von einem Gerät extrahieren und weiter verteilen lassen, wie nun auch die Entwickler von Madfinger Games schmerzlich erfahren mussten. Die haben in der letzten Woche ihr Spiel Dead Trigger von dem sowieso schon günstigen Preis von 99 Cent nochmals im Preis gesenkt und bieten es jetzt kostenlos an, was aber einen bestimmten Grund hat.

Regarding price drop. HERE is our statement. The main reason: piracy rate on Android devices, that was unbelievably high. At first we intend to make this game available for as many people as possible – that’s why it was for as little as buck. – It was much less than 8$ for SHADOWGUN but on the other hand we didn’t dare to provide it for free, since we hadn’t got XP with free-to-play format so far. – However, even for one buck, the piracy rate is soooo giant, that we finally decided to provide DEAD TRIGGER for free. Anyway – DEAD TRIGGER is not FREEMIUM, it always was and still remains FREE-TO-PLAY, that means, all players are able to play it without IAP! We stand up for this statement, because all members of our team are playing (and enjoying) DEAD TRIGGER without IAP. (IAP = In-App-Payment)

Laut dem offiziellen Statement von Madfinger Games hat man das Spiel aufgrund einer enormen Anzahl von Raubkopien im Preis auf Null gesenkt. Bevor man es sich klauen lässt, bietet man es eben offiziell kostenlos an. Zugleich ist das Ganze natürlich aber auch traurig, dass die Leute absolut kein Geld für ein sehr Spiel ausgeben wollen, egal wie günstig es auch ist. (via, quelle)

[asa]B007VCRRNS[/asa]

16 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

16 Comments

  1. Cristopher Blittgens

    23. Juli 2012 at 15:58

    Das ist doch ein von Google hausgemachtes Problem. Man kann nur via Kreditkarte im PlayStore bezahlen. Einfach eine alternative Bezahlmöglichkeit liefern, wie zB. Guthabenkarten und es würde vielleicht etwas besser aussehen!

    • phistoeck

      23. Juli 2012 at 16:08

      Genau meine Meinung und Rede …

  2. Handy-Gamer

    23. Juli 2012 at 16:02

    Das ist doch ne käsige Pseudo-Begründung.
    Klar, weil ich nur ein paar Stück verkaufe und die anderen einfach kopieren verzichte ich auch noch auf die Kunden, die zahlen?
    Quatsch!
    Madfinger hat dem Druck nachgegeben der User, die nicht einsehen für ein Paid-Game fast noch erzwungenermaßen Ingame Käufe zu tätigen.

    Dennoch bin ich gegen Raubkopien und habe auch die 99ct. gezahlt… ich hab zwar noch nicht so viel gezockt, aber alleine für nen geilen Grafikbench war es mir das wert, was ist denn schon 1€?
    Dennoch finde ich es kacke, wenn die sich jetzt rausreden und den schwarzen Peter anderen zuschieben, das gewählte Verfahren Paid-App + InGame = Paymium ist eben Beschiss. Entweder Freemium wie jetzt, oder Paid, was mir am liebsten wäre… Oder Freemium wie bei PuzzleQuest, da kann ich einzelne Rassen kaufen oder gleich alles freischalten, dieses Stück für Stück immer mehr investieren mag ich nicht.

  3. Exedus

    23. Juli 2012 at 16:17

    Wie man an den In App Store kann, war DT von Anfang an als F2P Spiel konzipiert., allerdings wollten sie das man sich noch zusätzlich das Spiel kauft. Von daher denke ich eher das es eine Blilige Ausrede ist.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      23. Juli 2012 at 16:45

      An sich mag das eine Ausrede für den Absenkung des Preises sein, die Raubkopiererei ist aber Realität und eben für jeden ohne Hexerei machbar.

  4. Basti

    23. Juli 2012 at 16:49

    Ich sehe dass genau so wie Exedus. Entweder ich zahle einmal für ein Spiel und das wars oder ich mache es als F2P.

  5. tobbis

    23. Juli 2012 at 16:50

    Mit der Raubkopiere hat nicht nur Android zu kämpfen, sondern auch iOS und Co. Ich denke eine Trial oder Demoversion zu jeder App mit einer Laufzeit von 14 Tagen, würde die Leute mehr dazu animieren eine App zu kaufen statt illegal zu downloaden.

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      23. Juli 2012 at 17:02

      Sicherlich hat damit jeder zu kämpfen, nur ist es unter Android derart einfach, dass es jeder Nutzer quasi ab Werk machen kann, was bei iOS ja nach wie vor nicht Fall ist.

  6. Alex Bondzie

    23. Juli 2012 at 17:39

    Es gibt 10000 Zahlungsmöglichkeiten aber nur Kreditkarte geht,
    selber schuld Google.

    • Heinz Ketchup

      23. Juli 2012 at 17:49

      Völlig falsch,über

      O2
      Vodafone
      T-Mobil

      lässt sich über den Anbieter bezahlen,
      außerdem gibt es ja auch noch bekanntlich Prepaid Kreditkarten…

      Die Bezahlmöglichkeiten sind vielseitig,
      aber Hauptsache eine Ausrede um nicht bezahlen zu müssen konstruieren!

    • Denny Fischer

      Denny Fischer

      23. Juli 2012 at 18:00

      Also das mit via Mobilfunkvertrag zahlen funktioniert bis heute nicht jedem Nutzer, zudem holt sich auch nicht jeder Prepaid-Kreditkarte, schon gar keine 16 Jährigen Teens ;)..vielseitig ist was anderes.

    • Heinz Ketchup

      23. Juli 2012 at 18:55

      Um die Vielseitigkeit noch zu vervollständigen,
      einige Anwendungen ( Spiele eher nicht ) lassen sich per PayPal kaufen,
      einfach mal die Webseite des Herstellers besuchen,
      über AndroidPit.de gibt es auch einiges im Angebot.

    • Cristopher Blittgens

      23. Juli 2012 at 18:33

      Auch falsch! TMobile und Vodafone bieten es nur an, wenn man auch das Android Smartphone bei denen gekauft hat. Nur bei o2 klappt es.

  7. Thomas

    27. Juli 2012 at 11:38

    Man sollte IAP imho nicht so generell ablehnen. Das sinnvollste Modell ist meiner Meinung nach: Spiel lässt sich erstmal kostenlos herunterladen, etwa 30-60minuten spielen und wers dann durchspielen will schaltets per IAP für 1-5€ frei. SO ähnlich wie es auf Xbox Live Arcade seit JAHREN Usus ist.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.