Folge uns

News

Magine TV soll weiterhin kostenlos bleiben

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

Mit Magine TV ging der erste richtige Konkurrent für Zattoo vor wenigen Wochen völlig kostenlos an den Start. Für die öffentlich rechtlichen Sender dürfen keine Gebühren erhoben werden und für die privaten Sender will man zunächst keine Gebühren erheben. Daran soll sich so schnell auch nichts ändern, wie der Kundendienst gegenüber unseren Kollegen erläuterte. Nur nicht ganz klar war die Aussage, dass im sogenannten Access-Paket „die Auswahl der enthaltenen Sender variieren“ kann, „um auch andere verfügbare Sender mal zu präsentieren.“

Wie genau man das verstehen soll, werden wir wohl in naher oder ferner Zukunft merken. Prinzipiell bleibt aber schon mal erfreulich, dass sich Magine TV weiterhin damit abheben will, dass die meisten Sender völlig kostenlos geschaut werden können.

  • “Das Free-Paket mit den öffentlich-rechtlichen Sendern. Die sind und bleiben kostenlos, zum einen, weil dafür ja auch keine Gebühren erhoben werden dürfen, weil sie ja öffentlich rechtlich sind, zum anderen auch, weil das nicht unser Ziel ist.
  • Das Access-Paket mit den Privatsendern. Das ist auch kostenlos. In unseren AGB steht zwar, dass wir uns vorbehalten, eine Entschlüsselungsgebühr zu erheben, aber das ist derzeit nicht geplant, zumal wir uns ja auch gerade dadurch von anderen Anbietern abheben. Hier kann allerdings die Auswahl der enthaltenen Sender variieren, um auch andere verfügbare Sender mal zu präsentieren.
  • Das Kids-Paket ist unser erstes kostenpflichtiges Paket (weitere werden folgen). Das Paket, genauso wie alle zukünftigen Bezahlpakete, kann jeder User kostenlos testen (beim Kids-Paket 4 Wochen) und das Paket wird automatisch nach Ablauf des Testzeitraums durch uns beendet, damit nicht ungewollt Kosten entstehen. Jeder User wird per E-Mail informiert, wenn der Testzeitraum endet und hat dann die Möglichkeit, es weiterlaufen zu lassen (Kids-Paket 4,99EUR/Monat, monatlich kündbar)”

(via GIGA)

Kommentare öffnen
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.