Folge uns

Android

Majel: Google arbeitet an einem besseren Siri [GERÜCHT]

Veröffentlicht

am

v

vIn der zweiten Jahreshälfte hatte Apple das enttäuschende iPhone 4s vorgestellt, wobei es letztlich eine konsequente Weiterentwicklung seines Vorgängers war und nicht mit übermäßigen Veränderungen überzeugte, sondern mit ein paar coolen Marketing-Features. Dazu gehört auch der integrierte Sprachcomputer namens Siri, mit welchen sich die Apple-Fanboys nun den ganzen Tag unterhalten können und dieser sogar intelligente Antworten zurückgibt.

Ob man so was nun tatsächlich in den Alltag integriert, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wenige Nutzer werden Siri effizient einsetzen, wenn dann wahrscheinlich nur in einsamen Momenten, da wohl kaum jemand mit seinem Smartphone sprechend durch die Stadt läuft.

Google soll nun aber ebenfalls an einer Art Siri arbeiten, was letztlich eine Weiterentwicklung der schon vorhandenen Spracheingabe „Google Voice Actions“ ist. Unterschied von dieser und Siri ist, dass man diese noch mit bestimmten Keywords füttern muss, um dass Kommandos für die Software zu erkennen sind. Hingegen man Siri mit ganz normalen Sätzen, Frage und so weiter füttern kann. Majel soll das interne Projekt derzeit bei Google heißen und ab Beginn des nächsten Jahres als fertiges Produkt veröffentlicht werden.

Entscheidender Unterschied zu Siri ist die Ausgabe der App, da diese dann nicht nur eine langweilige Antwort zurückgibt, sondern direkte Links zu den Google-Diensten wie Maps, Bildersuche oder auch Wikipedia. Die Funktionsweise ist im Grunde also die Gleiche, allerdings mit einem wesentlich höheren Informationsgehalt für den Nutzer. Google will Majel nicht in erster Linie gewinnbringend verkaufen, sondern seinen Nutzern einen Mehrwert bieten.

Und auch wenn derartige Dienste noch so gut funktionieren, ich werde nie wahrscheinlich mit meinem Smartphone sprechen. (via/Quelle)

[asa]B004Z6W23I[/asa]

2 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

2 Comments

  1. dernoeler

    16. Dezember 2011 at 13:10

    Mit dem Handy labern finde ich peinlich. Ich nutze die Sprachsteuerung nur im Auto, da ist das auch angebracht. Nur, da wechsel ich auch Sender am Radio mit, da am Drehrad rumdocktern, bei 250 kmh ist nicht so ganz dolle, also mal fix via Sprachsteuerung den Sender gewechselt. Die Funktion stellt mir aber die Autohersteller zur Verfuegung, dass Handy ist nur via BT gekoppelt.

    Aber durch die Gegend laufen und mit einem Handy sprechen? Nein danke.

  2. sirkahn

    16. Dezember 2011 at 15:53

    Ich habe anfangs auch nur den Kopf darüber schüttelt. Na klar ist es peinlich im Bus mit dem Handy zu reden. Aber wenn man das ganze weiter denkt, ist die Sache eigentlich eine Revolution. Wir sind so versteift in unserer alten Gewohnheiten ohne dass wir merken, dass sie eigentlich total umständlich sind…
    Warum soll ich um mein WLAN auszumachen auf Menü->Einstellungen->Drahtlose… etc klicken, wenn es stattdessen mit der Ansage "WLAN aus" auch geht.
    Warum soll ich mir merken dass arte auf der Kanalnr 17 ist und ich manchmal ewig durchzappe bis ich es finde -> Ansage "Schalte auf Arte"
    Ich weiß es gibt Shortcuts, es gibt die Suche… etc
    Im Grunde müsste man einen Fernseher ohne Fernbedienung bedienen können, die Musikanlage ohne Knöpfe. Es gibt so vieles was eigentlich obsolet ist, wir es aber nicht loslassen wollen…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beliebt