Matias Duarte ist eine besonders wichtige Person hinter Android, denn er ist für das Design der vergangenen Jahre zuständig und hat Android auf eine wichtige Bahn gebracht. Auch für Android Wear ist er mitverantwortlich, will uns diese Geräte aber nicht aufschwatzen. Normalerweise sind derartige Konzernangestellte darauf gepolt nach außen immer zu sagen, wie sehr wir […]

Matias Duarte ist eine besonders wichtige Person hinter Android, denn er ist für das Design der vergangenen Jahre zuständig und hat Android auf eine wichtige Bahn gebracht. Auch für Android Wear ist er mitverantwortlich, will uns diese Geräte aber nicht aufschwatzen. Normalerweise sind derartige Konzernangestellte darauf gepolt nach außen immer zu sagen, wie sehr wir deren Produkte brauchen, doch bei Matias Duarte ist das glücklicherweise nicht so.

In einem Interview meinte er, man könnte Smartwatches derzeit mit elektrischen Dosenöffnern vergleichen. Sie sind zwar praktisch und „nice to have“, doch man muss sie nicht unbedingt haben. Man muss schon ein Fan der Fitness-Funktionen sein oder gern einen schnellen Zugriff auf die Benachrichtigungen wollen, um einen praktischen Nutzen in Android Wear-Geräten oder überhaupt Smartwatches zu haben.

Meine Meinung ist da nach dem aktuellen Stand eigentlich relativ ähnlich. Smartwatches sind nett, mehr aber auch nicht. Einen richtigen Mehrwert bieten mir die Geräte bislang noch nicht, da reicht mir auch ein einfacher Fitness-Tracker wie das Mi Band. Habt ihr schon Erfahrungen mit Smartwatches gemacht?

Denny Fischer

Gründer von SmartDroid.de, bloggt seit 2009 über die aktuellsten Technik-Trends. Schon immer an Technik interessiert, begann die Karriere mit eigenem Blog ab 2008 - nur ein Jahr später mit dem Fokus...

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.