Folge uns

Allgemein

MeCam: Mini-Quadrocopter mit Sprachsteuerung für nur 49 Dollar (Video)

Denny Fischer

Veröffentlicht

am

mecam_01

Schon seit einigen Jahren gibt es ein ziemlich cooles Gadget, das zwar etwas teuer ist, allerdings auch verdammt viel Spaß macht. Vor ca. einem Monat hab ich mir das besagte Gerät selbst gekauft, eine Ar.Drone von Parrot oder besser gesagt ein sogenannter Quadrocopter. Das ist ein mobiler Hubschrauber mit vier Rotoren, welcher über WLAN mit dem Smartphone oder Tablet verbunden wird und sich dann mit entsprechender App steuern lässt. Die Ar.Drone ist allerdings wie erwähnt recht teuer und auch nicht gerade im Hosentaschenformat, doch die MeCam soll Abhilfe schaffen. Das ist auch ein Quadrocopter, allerdings in der Größe einer Hand, weshalb das Teil auch als Nanocopter bezeichnet wird. Auch hier ist eine Kamera verbaut, deren Bild ihr direkt auf euer Smartphone bzw. ins Netz streamen könnt. Besonders krass ist, die MeCam bzw. dieser Nanocopter wird via Sprache gesteuert. Der Sprachbefehl „Follow me“ sorgt beispielsweise dafür, dass dieser Hubschrauber euch automatisch hinterher fliegt, was über die Verbindung mit dem Smartphone gesteuert wird.

Und das Highlight der MeCam kommt erst jetzt, denn die Entwickler peilen einen Preis von nur 49 Dollar an. Aktuell ist leider noch unbekannt, wie lang der integrierte Akku halten soll, bekannt ist aber bereits, dass ein 1,5GHz-Prozessor, 1GB-RAM-Arbeitsspeicher, WLAN, Bluetooth und ein microSD-Slot integriert sein werden. Marktstart wird laut aktuellem Stand wohl leider erst 2014 sein. (via)

[youtube M-2hgsdeYyo] [asa]B007HZLLOK[/asa]

3 Kommentare
Wichtig: Nimmst du an dieser Diskussion teil und veröffentlichst einen Kommentar, stimmst du unserer Datenschutzerklärung zu. Das Speichern von IP-Adressen durch Wordpress ist deaktiviert.

3 Comments

  1. Jan B-Punkt

    25. Januar 2013 at 19:16

    Cool!!!

  2. Lassitter

    25. Januar 2013 at 19:22

    Für 49 Dollar scheint es ganz lustig zu sein :-)

  3. Mozart

    26. Januar 2013 at 01:44

    Hoffe das man dieses ding auch selber ein bisschen hacken kann. Da fallen wir lustige sachen ein was man damit machen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.