Mehr Performance und Effizienz für Apps: Android Runtime (ART) wird Dalvik bald ersetzen

Android Logo

In Android 4.4 KitKat gibt es bereits als Entwickleroption mit Android Runtime (kurz ART) die neue Laufzeit für Android-Apps, welche in wohl nicht mehr allzu ferner Zukunft den uralten Dalvik Runtime Compiler ersetzen wird. Mehr Leistung und Effizienz verspricht man sich von diesem Wechsel.

Android Logo

Die neue Android Runtime oder auch kurz ART klingt auf dem Papier zu schön, um wahr zu sein. Die Performance von Apps, wie auch der Start von Apps und letztlich die Effizienz sollen deutlich erhöht werden im Vergleich zum eingestaubten Dalvik Runtime Compiler. Die virtuelle Maschine für Apps ist bereits seit Marktstart von Android integriert, ist daher allerdings jetzt schon ziemlich eingestaubt. Zudem hat Dave Burke vom Android-Team in einem Interview jetzt deutlich anklingen lassen, dass Dalvik in der Vergangenheit nur ein wenig angepasst aber nicht groß weiterentwickelt und verbessert wurde, ein Neuanfang in diesem Gebiet für die Zukunft daher mehr bringe.

Seit zwei Jahren entwickelt Google an ART, jetzt steht die neue Runtime optional in den Entwickleroptionen ab Android 4.4 KitKat bereit. Doch der tägliche Einsatz ist aktuell nicht zu empfehlen, die ersten Testläufe liefen insgesamt leider noch enttäuschend. Doch ART könnte bereits in der nächsten Android-Version Dalvik ersetzen, wie Burke im Interview bestätigte. Die grundlegende Entwicklung von ART ist bereits abgeschlossen, jetzt geht es nur noch um die Finalisierung.

ART ist eine Entwicklung für die Zukunft, auch diese Runtime für Android-Apps soll für einen möglichst langen Zeitraum Bestand haben. Wir sind auf das finale Ergebnis definitiv gespannt, das könnte in der kommenden Android-Version ab Mitte des nächsten Jahres zu sehen sein.

[asa_collection items=1, type=random]Beliebte Smartphones[/asa_collection]

(via ReadWrite, RedditGizmodo)

  • Westair007

    Ich würde es liebend gerne testen, leider funktioniert WhatsApp damit nicht (FC beim starten) und das ist im Moment ein K.O. Kriterium für mich. (Man mag von WhatsApp halten, was man will, wenn der ganze Freundeskreis es nutzt hat man wenig Wahlmöglichkeiten.)