Mehrere Monate habe ich jetzt auf die Nutzung eines digitalen Haushaltsbuches verzichtet, was sich nach einem groben Überschlag meiner Finanzen als Fehler herausstellte. Wenn man nämlich ständig vor Augen hat, wofür man wie viel Geld ausgibt, geht man meist etwas sparsamer damit um. Scheint bei mir besonders stark ausgeprägt zu sein. Also habe ich mir heute mal wieder eine App herausgesucht, mit der ich meine Finanzen besser digital im Blick habe. Passend wurde mir zwar Finanzblick empfohlen, doch die jüngsten Bewertungen und auch das Design sorgen nicht gerade für das „haben will“-Gefühl.

Kurz weitergeschaut lief mir die noch passendere App „Mein Haushaltsbuch“ über den Weg, die ich mir dann auch direkt zum Preis von knapp 3 Euro zulegte. Liebe auf den ersten Blick, allein durch das hübsche Design der App. Des Weiteren kann man verschiedene Konten hinterlegen, die App erstellt automatisch Backups der Daten, man kann ein Passwort festlegen, Daueraufträge lassen sich hinterlegen, Buchungsentwürfe können erstellt werden, Statistiken werden ausgegeben und noch viel mehr.

Nachdem ich nun ein wenig mit der App rumgespielt habe, bin ich schon überzeugt und kann „Mein Haushaltsbuch“ empfehlen. Den Download findet ihr bei Google Play, wo auch sonst.

Mit * markierte Links mit sind Affiliate-Links. Bei Käufen darüber verdienen wir eine Provision.

Hinterlassen Sie bitte einen Kommentar

Beachtet die üblichen Regeln für Kommentarspalten und seid nett zueinander. Wir speichern keine IP-Adressen der kommentierenden Nutzer. Hier entlang zur Telegram-Gruppe von Smartdroid.de

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert